Angebot
abgelehnt.

Der perfekte digitale Flow.

Hallo,

schade, dass Du unser Angebot abgelehnt hast! Gerne können wir jederzeit noch einmal über die Angebotsinhalte sprechen.

Solltest Du noch Fragen haben, erreichst Du uns per E-Mail an kontakt@fynax.io oder montags bis donnerstags 09:00 bis 17:30 Uhr, sowie freitags 09:00 bis 15:00 Uhr, unter 030 / 2264-3001.

Wir werden alles dafür tun, um Dir ein Angebot zu unterbreiten, welches Deinen Vorstellungen entspricht.

Freundliche Grüße Dein fynax-Team

Angebot
angenommen.

Herzlich Willkommen bei fynax.

Hallo,

wir danken dir für das Vertrauen in fynax und freuen uns, dass du unser Angebot angenommen hast!

Solltst Du noch Fragen haben, erreichst Du uns per E-Mail an kontakt@fynax.io
oder montags bis donnerstags 09:00 bis 17:30 Uhr, sowie freitags 09:00 bis 15:00 Uhr, unter 030 / 2264-3001.

Freundliche Grüße Dein fynax-Team

Vielen Dank!

Dein fynax-Team meldet sich in Kürze bei dir

Allgemeine Auftragsbedingungen

 

Die folgenden „Allgemeinen Auftragsbedingungen“ gelten für Verträge zwischen der fynax (im Folgenden: Auftragnehmer) und ihren Auftraggebern, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

1    Umfang und Ausführung

[1]  Für den Umfang der von Felix1 zu erbringenden Leistungen ist der erteilte Steuerberatungsvertrag maßgebend. Die Berücksichtigung ausländischen Rechts bedarf einer ausdrücklichen Vereinbarung in Textform.

Ändert sich die Rechtslage nach abschließender Erledigung einer Angelegenheit, so ist der Steuerberater nicht verpflichtet, den Auftragsgeber auf die Änderung oder die sich daraus ergebenden Folgen hinzuweisen.

Die konkreten Auftragsdaten, die Allgemeinen Auftragsbedingungen und der Steuerberatungsvertrag werden bei Felix1 dauerhaft gespeichert und werden dem Auftraggeber bei Auftragsannahme per E-Mail zugesandt.

[2]    Der Auftrag wird nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung ausgeführt.

[3]  Felix1 wird die vom Auftraggeber genannten Tatsachen, insbesondere Zahlenangaben, als richtig zugrunde legen. Sie wird den Auftraggeber auf von ihr festgestellte Unrichtigkeiten hinweisen.

[4]  Die Prüfung der Richtigkeit, Vollständigkeit und Ordnungsmäßigkeit der übergebenen Unterlagen und Zahlen, insbesondere der Buchführung und Bilanz, gehört nur zum Auftrag, wenn dies in Textform vereinbart ist.

[5]  Der Auftrag stellt keine Vollmacht für die Vertretung vor Behörden, Gerichten und sonstigen Stellen dar. Sie ist gesondert zu erteilen. Ist wegen der Abwesenheit des Auftraggebers eine Abstimmung mit diesem über die Einlegung von Rechtsbehelfen oder Rechtsmitteln nicht möglich, ist Felix1 im Zweifel zu fristwahrenden Handlungen berechtigt und verpflichtet.

2    Pflichten des Auftragnehmers

a    Verschwiegenheitspflicht
[1]  Felix1 ist nach Maßgabe der Gesetze verpflichtet, über alle Tatsachen, die ihr im Zusammenhang mit der Ausführung des Auftrags zur Kenntnis gelangen, Stillschweigen zu bewahren, es sei denn, dass der Auftraggeber sie schriftlich von dieser Verpflichtung entbindet. Die Verschwiegenheitspflicht besteht auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses fort.

[2]  Die Verschwiegenheitspflicht besteht im gleichen Umfang auch für die Mitarbeiter von Felix1.

[3]  Die Verschwiegenheitspflicht besteht nicht, soweit die Offenlegung zur Wahrung berechtigter Interessen von Felix1 erforderlich ist. Felix1 ist auch insoweit von der Verschwiegenheitspflicht entbunden, als sie nach den Versicherungsbedingungen ihrer Berufshaftpflichtversicherung zur Information und Mitwirkung verpflichtet ist.

[4]  Gesetzliche Auskunfts- und Aussageverweigerungsrechte nach § 102 AO, § 53 StPO, § 383 ZPO bleiben unberührt.

[5]  Felix1 darf Berichte, Gutachten und sonstige schriftliche Äußerungen über die Ergebnisse ihrer Tätigkeit Dritten nur mit Einwilligung des Auftraggebers aushändigen.

[6] Felix1 hat beim Versand bzw. der Übermittlung von Unterlagen, Dokumenten, Arbeitsergebnissen etc. auf Papier oder in elektronischer Form die Verschwiegenheitsverpflichtung zu beachten. Der Auftraggeber stellt seinerseits sicher, dass er als Empfänger ebenfalls alle Sicherungsmaßnahmen beachtet, dass ihm zugeleitete Papiere oder Daten nur den hierfür zuständigen Stellen zugehen. Dies gilt auch für Telefaxe und E-Mails. Zum Schutz der überlassenen Dokumente und Dateien sind die entsprechenden technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen. Sollten besondere, über das normale Maß hinausgehende Vorkehrungen getroffen werden müssen, so ist eine entsprechende schriftliche Vereinbarung über die Beachtung zusätzlicher sicherheitsrelevanter Maßnahmen zu treffen.

b    Mängelbeseitigung
[1]  Der Auftraggeber hat Anspruch auf Beseitigung etwaiger Mängel. Felix1 ist Gelegenheit zur Nacherfüllung zu geben.

[2]  Schlägt die Nacherfüllung innerhalb einer angemessenen Frist fehl oder wird sie von Felix1 abgelehnt, so kann der Auftraggeber nach seiner Wahl Minderung der Vergütung oder Rücktritt vom Vertrag verlangen.

[3]  Offenbare Unrichtigkeiten [z. B. Schreibfehler, Rechenfehler] können von Felix1 jederzeit auch Dritten gegenüber berichtigt werden. Sonstige Mängel darf Felix1 Dritten gegenüber mit Einwilligung des Auftraggebers berichtigen. Die Einwilligung ist nicht erforderlich, wenn berechtigte Interessen von Felix1 den Interessen des Auftraggebers vorgehen.

c    Aufbewahrung und Herausgabe von Unterlagen
[1]  Felix1 hat die Handakten für die Dauer von 10 Jahren nach Beendigung des Auftrags aufzubewahren. Diese Verpflichtung erlischt jedoch schon vor Beendigung dieses Zeitraums, wenn Felix1 den Auftraggeber schriftlich aufgefordert hat, die Handakten in Empfang zu nehmen und der Auftraggeber dieser Aufforderung binnen sechs Monaten, nachdem er sie erhalten hat, nicht nachgekommen ist.

[2] Auf Anforderung des Auftraggebers, spätestens nach Beendigung des Auftrags, hat Felix1 dem Auftraggeber die Handakten innerhalb einer angemessenen Frist herauszugeben. Felix1 kann von Unterlagen, die sie an den Auftraggeber zurückgibt, Abschriften oder Fotokopien anfertigen und zurückbehalten.

[3]  Zu den Handakten im Sinne dieser Vorschrift gehören alle Schriftstücke, die Felix1 aus Anlass ihrer beruflichen Tätigkeit von dem Auftraggeber oder für ihn erhalten hat. Dies gilt jedoch nicht für den Briefwechsel zwischen Felix1 und ihrem Auftraggeber und für die Schriftstücke, die diese bereits in Urschrift oder Abschrift erhalten hat, sowie für die zu internen Zwecken gefertigten Arbeitspapiere.

3    Mitwirkung durch Dritte

[1]  Felix1 ist berechtigt, zur Ausführung des Auftrags Mitarbeiter, und außenstehende Dienstleistungsunternehmen (z.B. datenverarbeitende Unternehmen) heranzuziehen.

[2]  Die Heranziehung von datenverarbeitenden Unternehmen und anderen außenstehenden Dienstleistern hat der Steuerberater § 62a StBerG zu beachten.

[3]  Felix1 ist berechtigt, allgemeinen Vertretern (§ 69 StBerG) sowie Praxistreuhändern (§ 71 StBerG) im Falle ihrer Bestellung Einsichtnahme in die Handakten i. S. d. § 66 Abs. 2 StBerG zu verschaffen.

4    Datenschutz

[1]  Felix1 ist berechtigt, personenbezogene Daten des Auftragsgebers und dessen Mitarbeitern im Rahmen des erteilten Auftrags maschinell zu erheben und in einer automatisierten Datei zu verarbeiten oder einem Dienstleistungsrechenzentrum zur weiteren Auftragsdatenverarbeitung zu übertragen. Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten ergibt sich dabei aus Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Informationspflicht gem. Art. 13 oder 14 DSGvO erfüllt Felix1 durch Übermittlung weiterer Informationen.

[2]  Felix1 ist berechtigt, einen Datenschutzbeauftragten zur Erfüllung ihrer Pflichten aus der DSGVO und dem BDSG zu bestellen. Unterliegt der Datenschutzbeauftragte nicht bereits aus berufsrechtlichen Gründen der Verschwiegenheit, so verpflichtet Felix1 diesen auf das Datengeheimnis vor Aufnahme der Tätigkeit.

5    Schadenersatz

[1]  Die Haftung von Felix1 und ihrer Erfüllungsgehilfen für einen Schaden, der aus einer oder – bei einheitlicher Schadensfolge – aus mehreren Pflichtverletzungen anlässlich der Erfüllung eines Auftrags resultiert, wird auf 4.000.000,00 Euro (in Worten: vier Millionen Euro) begrenzt.

[2]  Die Haftungsbegrenzung bezieht sich allein auf Fahrlässigkeit. Die Haftung für Vorsatz bleibt insoweit unberührt. Von der Haftungsbegrenzung ausgenommen sind Haftungsansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens des Körpers oder der Gesundheit.

[3]  Die Haftungsbegrenzung gilt für die gesamte Tätigkeit der Felix1 für den Auftraggeber, also insbesondere auch für eine Ausweitung des Auftragsinhalts; einer erneuten Vereinbarung der Haftungsbegrenzung bedarf es insoweit nicht.

[4]  Die Haftungsbegrenzung gilt ferner auch gegenüber Dritten, soweit diese in den Schutzbereich des Mandantenverhältnisses fallen; § 334 BGB wird insoweit ausdrücklich nicht abbedungen. Einzelvertragliche Haftungsbegrenzungsvereinbarungen gehen dieser Regelung vor, lassen die Wirksamkeit dieser Regelung jedoch – soweit nicht ausdrücklich anders geregelt – unberührt.

 

6    Pflichten des Auftraggebers

[1]  Der Auftraggeber ist zur Mitwirkung verpflichtet, soweit es zur ordnungsgemäßen Erledigung des Auftrags erforderlich ist. Insbesondere hat er Felix1 unaufgefordert alle für die Ausführung des Auftrags notwendigen Unterlagen vollständig und so rechtzeitig in der vertraglich vereinbarten Form zu übergeben, dass Felix1 eine angemessene Bearbeitungszeit zur Verfügung steht. Entsprechendes gilt für die Unterrichtung über alle Vorgänge und Umstände, die für die Ausführung des Auftrags von Bedeutung sein können. Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle schriftlichen und mündlichen Mitteilungen von Felix1 zur Kenntnis zu nehmen und bei Zweifelsfragen Rücksprache zu halten.

[2]  Der Auftraggeber hat alles zu unterlassen, was die Unabhängigkeit von Felix1 oder ihrer Erfüllungsgehilfen beeinträchtigen könnte.

[3]  Der Auftraggeber verpflichtet sich, Arbeitsergebnisse von Felix1 nur mit dessen schriftlicher Einwilligung weiterzugeben, soweit sich nicht bereits aus dem Auftragsinhalt die Einwilligung zur Weitergabe an einen bestimmten Dritten ergibt.

[4]  Setzt Felix1 beim Auftraggeber in dessen Räumen Datenverarbeitungsprogramme ein, so ist der Auftraggeber verpflichtet, den Hinweisen von Felix1 zur Installation und Anwendung der Programme nachzukommen. Des Weiteren ist der Auftraggeber verpflichtet und berechtigt, die Programme nur in dem von Felix1 vorgeschriebenen Umfang zu vervielfältigen. Der Auftraggeber darf die Programme nicht verbreiten. Felix1 bleibt Inhaber der Nutzungsrechte. Der Auftraggeber hat alles zu unterlassen, was der Ausübung der Nutzungsrechte an den Programmen durch Felix1 entgegensteht.

7    Unterlassene Mitwirkung und Annahmeverzug des Auftraggebers

Unterlässt der Auftraggeber eine ihm nach Nr. 6 oder sonst wie obliegende Mitwirkung oder kommt er mit der Annahme der von Felix1 angebotenen Leistung in Verzug, so ist Felix1 berechtigt, dem Auftraggeber eine angemessene Frist zur Nachholung zu bestimmen. In diesem Fall darf Felix1 dem Auftraggeber eine Gebühr in Höhe von 45 Euro netto pro Bearbeitungsmonat als Ersatz der ihr durch den Verzug oder die unterlassene Mitwirkung des Auftraggebers entstandenen Mehraufwendungen in Rechnung stellen, soweit nicht im Einzelfall ein höherer Aufwand nachgewiesen werden kann. Nach erfolglosem Ablauf der Frist darf Felix1 den Vertrag fristlos kündigen [vgl. Nr. 10 Abs. 1 und 4] Unberührt bleibt der Anspruch von Felix1 auf Ersatz des durch den Verzug oder die unterlassene Mitwirkung des Auftraggebers verursachten Schadens, und zwar auch dann, wenn Felix1 von dem Kündigungsrecht keinen Gebrauch macht.

8    Vergütung

[1]  Es gilt der zwischen den Parteien geschlossene „Steuerberatungsvertrag“. Darüber hinaus bemisst sich die Vergütung von Felix1 für ihre Berufstätigkeit nach § 33 StBerG nach der Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften. Lediglich § 9 Abs. 1 S. 1 StBVV gilt nicht. Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass eine höhere oder (ausschließlich in außergerichtlichen Angelegenheiten) niedrigere als die gesetzliche Vergütung (vgl. § 4 Abs. 4 StBVV) in Textform vereinbart werden kann. Eine niedrigere als die gesetzliche Vergütung in außergerichtlichen Angelegenheiten darf nur vereinbart werden, wenn diese in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung, zur Verantwortung und dem Haftungsrisiko des Steuerberaters steht.

[2]  Für Tätigkeiten, die in der Vergütungsverordnung keine Regelung erfahren [z. B. § 57 Abs. 3 Nrn. 2 und 3 StBerG], gilt anderenfalls die übliche Vergütung [§ 612 Abs. 2 bzw. § 632 Abs. 2 BGB] Rechnungen werden dem Auftraggeber von Felix1 online über das ETL PISA-Portal übersandt.

[3]  Felix1 kann die Durchführung der Leistung sowie die Herausgabe ihrer Arbeitsergebnisse und der Unterlagen des Auftraggebers verweigern, bis sie wegen ihrer Vergütung und Auslagen befriedigt ist (Vorkasse). Gleiches gilt, wenn der Auftraggeber die Lastschrift zurückgebucht hat. Dies gilt nicht, soweit die Zurückbehaltung nach den Umständen, beispielsweise wegen unverhältnismäßiger Nachteile oder wegen verhältnismäßiger Geringfügigkeit der geschuldeten Beträge, gegen Treu und Glauben verstoßen würde. Bis zur Beseitigung vom Auftraggeber rechtzeitig geltend gemachter Mängel ist der Auftraggeber zur Zurückbehaltung eines angemessenen Teils der Vergütung berechtigt.

[4]  Eine Aufrechnung gegenüber einem Vergütungsanspruch von Felix1 ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

[5]  Ist der Auftraggeber aufgrund mehrerer fälliger Rechnungen zur Zahlung verpflichtet, so werden die Zahlungen wie folgt angerechnet: Zunächst wird auf die fällige Rechnung (Hauptschuld) gezahlt; bei mehreren fälligen Schulden auf die jeweils älteste Rechnung. Eine zur Tilgung der gesamten fälligen Vergütungsrechnungen nicht ausreichende Leistung wird zunächst auf den Rechnungsbetrag, dann auf die Kosten der Rechtsverfolgung und zuletzt auf die Zinsen angerechnet. Vom Auftraggeber gezahlte Vorschüsse bleiben von der vorstehenden Regelung unberührt. Eine vom Auftraggeber getroffene abweichende Tilgungsbestimmung ist unwirksam.

9    Zahlungen mittels Lastschriftverfahren

[1]  Sofern zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer eine Zahlung mittels SEPA-Basis-Lastschriftverfahren vereinbart wurde, gilt für die Pre-Notification eine Frist von einem Tag. Der Zahlungspflichtige kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für vereinbarte SEPA-Firmenlastschriften gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

[2]  Das Lastschriftverfahren ist von Bankkonten der folgenden Länder möglich: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Spanien und Schweiz. Gibt der Auftraggeber Kontodaten eines anderen ausländischen Anbieters an, ist die Durchführung des Lastschriftverfahrens ausgeschlossen. In diesem Fall wird der Auftragnehmer erst tätig, wenn sie wegen ihrer Vergütung befriedigt ist (Vorkasse).

[3]  Bei falschen Kontoangaben oder Rückbuchungen, die nicht durch das Verschulden von Felix1 zustande kommen, werden dem Mandanten gegebenenfalls entstandene Bank- und Stornogebühren (ca. 7 Euro) zusätzlich in Rechnung gestellt.

10    Beendigung des Vertrags

[1]    Der Vertrag kann jederzeit fristlos gekündigt werden.

[2]  Der Vertrag endet durch Erfüllung der vereinbarten Leistungen, durch Ablauf der vereinbarten Laufzeit oder durch Kündigung. Der Vertrag endet nicht durch den Tod, durch den Eintritt der Geschäftsunfähigkeit des Auftraggebers oder im Falle einer Gesellschaft durch deren Auflösung.

[3]  Ein auf unbestimmte Zeit geschlossener Vertrag kann – wenn und soweit er einen Dienstvertrag im Sinne der §§ 611, 675 BGB darstellt – von jedem Vertragspartner jederzeit gekündigt werden; die Kündigung hat schriftlich oder in Textform zu erfolgen. Soweit im Einzelfall hiervon abgewichen werden soll, bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung, die gesondert zu erstellen ist und dem Auftraggeber zusammen mit diesen Allgemeinen Auftragsbedingungen bei Vertragsabschluss ausgehändigt werden soll.

[4]  Bei Kündigung des Vertrags durch Felix1 sind zur Vermeidung von Rechtsverlusten des Auftraggebers in jedem Fall noch diejenigen Handlungen vorzunehmen, die zumutbar sind und keinen Aufschub dulden [z. B. Fristverlängerungsantrag bei drohendem Fristablauf]. Auch für diese Handlungen haftet Felix1 nach Nr. 5.

[5]  Felix1 ist verpflichtet, dem Auftraggeber alles, was sie zur Ausführung des Auftrags erhält oder erhalten hat und was sie aus der Geschäftsbesorgung erlangt, herauszugeben. Außerdem ist Felix1 verpflichtet, dem Auftraggeber die erforderlichen Nachrichten zu geben, auf Verlangen über den Stand der Angelegenheit Auskunft zu erteilen und Rechenschaft abzulegen.

[6]  Mit Beendigung des Vertrages hat der Auftraggeber Felix1 die bei ihr zur Ausführung des Auftrags eingesetzten Datenverarbeitungsprogramme einschließlich angefertigter Kopien sowie sonstige Programmunterlagen unverzüglich herauszugeben bzw. von der Festplatte zu löschen.

[7]  Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses sind die Unterlagen (sofern physische Unterlagen vorhanden sind) bei Felix1 abzuholen.

11    Vergütungsanspruch bei vorzeitiger Beendigung des Vertrags

Bei Kündigung eines gebuchten Vertragspaketes im Laufe eines Jahres werden dem Auftraggeber die gezahlten Vorauszahlungen erstattet, soweit die Leistung noch nicht oder nicht vollständig erbracht wurde. Über den Erstattungs- bzw. Nachzahlungsbetrag wird dem Auftraggeber von Felix1 eine gesonderte Abrechnung erteilt.

12  Urheberrechtsschutz

Die Leistungen des Steuerberaters stellen dessen geistiges Eigentum dar. Sie sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Arbeitsergebnisses außerhalb der bestimmungsgemäßen Verwendung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers zulässig.

13 Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren

Die Felix1 nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VBSG) nicht teil. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, bei Streitigkeiten betreffend das Mandatsverhältnis die Steuerberaterkammer Berlin gemäß § 76 Abs. 2 Nr. 3 StBerG um Vermittlung anzurufen.

Alternativ besteht die die Möglichkeit, auf der Plattform der EU zur außergerichtlichen Streitbeilegung Beschwerde einzulegen. Diese finden Sie hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Unsere E-Mail-Adresse lautet: kontakt@felix1.de.

14    Erfüllungsort

[1]    Für den Auftrag, seine Ausführung und die sich hieraus ergebenden Ansprüche gilt nur deutsches Recht.

[2]    Erfüllungsort ist der Ort der beruflichen Niederlassung bzw. der Ort der auswärtigen Beratungsstelle des Steuerberaters, soweit nicht etwas anderes vereinbart wird.

15    Gerichtsstand

Soweit sich als Auftraggeber und Auftragnehmer Kaufleute im Sinne der §§ 1 ff. HGB gegenüberstehen, gilt zwischen ihnen als Gerichtsstand der Ort der beruflichen Niederlassung bzw. der Ort der auswärtigen Beratungsstelle des Steuerberaters als vereinbart.

16  Salvatorische Klausel

[1] Falls einzelne Bestimmungen dieser Auftragsbedingungen unwirksam sein oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel möglichst nahekommt.

[2] Änderungen und Ergänzungen dieser Auftragsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel selbst.

Datenschutzerklärung

Allgemeines

Diese Datenschutzerklärung informiert gemäß § 13 Telemediengesetz (TMG) darüber, in welcher Weise, in welchem Umfang und zu welchen Zwecken personenbezogene Daten der Besucher (folgend „Sie“ oder „Nutzer“) der Website verarbeitet werden. Das unter Ziffer 1 genannte Unternehmen (folgend „wir“) ist Diensteanbieter im Sinne des TMG und Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts.

Die Datenverarbeitung auf dieser Webseite erfolgt auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des TMG. Einzelfallabhängig können auch andere gesetzliche Rechtsgrundlagen maßgeblich sein. In diesem Sinne kann die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch auf der Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgen.

1.    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Fynax

fynax ist eine Marke der
felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft
Mauerstraße 86-88
10117 Berlin
E-Mail:
kontakt@fynax.io
Telefon: 030 2264 3002

2.    Name und Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

ETL DIAG GmbH
Eiler Straße 3 / K2
51107 Köln
(0221) 3409250
(0221) 3409259
info-diag@etl.de

Telefon: (0221) 95440180

3.    Ihre Rechte als Betroffener

Sie sind berechtigt,

a)    gemäß Artikel 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Insbesondere können Sie Auskunft über

a.    die Verarbeitungszwecke,
b.    die Kategorie der personenbezogenen Daten,
c.    die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden,
d.    die geplante Speicherdauer,
e.    das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
f.    das Bestehen eines Beschwerderechts,
g.    die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über
h.    das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.


b)    gemäß Artikel 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogener Daten zu verlangen.

c)    gemäß Artikel 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht nicht, wenn die Verarbeitung

– zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
– zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
– aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
– zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


d)    gemäß Artikel 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen,

– soweit Sie die Richtigkeit dieser Daten bestreiten,
– falls die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Artikel 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.


e)    gemäß Artikel 20 DS-GVO die Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

f)    gemäß Artikel 7 Absatz 3 DS-GVO, Ihre einmal erteilte Einwilligung uns gegenüber jederzeit zu widerrufen. Die Folge ist, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

4.    Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO verarbeitet werden, sind Sie gemäß Artikel 21 DS-GVO berechtigt, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das wir ohne Angabe einer besonderen Situation umsetzen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@fynax.io.

5.    Beschwerderecht

Gemäß Artikel 77 DS-GVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Hierzu können Sie sich in der Regel an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

6.    Verarbeitung personenbezogener Daten

„Verarbeitung“ im Sinne dieser Datenschutzerklärung bedeutet jeden – mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten – Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Dies sind z.B. das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung. Der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung zählen ebenfalls dazu.

a.    „Personenbezogene Daten“ im Sinne dieser Datenschutzerklärung sind alle Informationen, die sich auf die persönlichen oder sachlichen Verhältnisse einer natürlichen Person beziehen und anhand derer diese direkt oder indirekt identifiziert werden kann. Dazu zählen z.B. Ihr Name, Ihre postalische Anschrift oder Ihre E-Mail Adresse oder Telefonnummer. Dasselbe gilt für Kreditkarten- und Kontodaten sowie andere Daten, die einen direkten oder indirekten Bezug zu Ihnen haben.

b.    Zu den personenbezogenen Daten im Sinne dieser Datenschutzerklärung zählen auch Informationen über den Besuch unserer Website. Dies können z.B. die IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum, Uhrzeit und Häufigkeit des Zugriffs, der geografische Ort von dem aus der Zugriff erfolgt, Name und URL der abgerufenen Datei oder eine andere Website sein, wenn der Zugriff von dieser aus erfolgt (Referrer-URL). Dies erfolgt in der Regel durch Cookies und / oder Logfiles (Siehe unten, Ziffer 9).

7.    Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Datenspeicherung beim Besuch der Website

Wenn Sie unsere Websites www.fynax.de oder www.fynax.io aufrufen, sendet der auf Ihrem Endgerät eingesetzte Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website. Diese Informationen werden bei uns vorübergehend in einem sogenannten Logfile gespeichert und nach der Beendigung des Besuchs unserer Website automatisch anonymisiert oder gelöscht. Folgende Informationen werden ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Anonymisierung oder Löschung gespeichert:

b.    IP-Adresse des anfragenden Rechners,
c.    Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
d.    Name und URL der abgerufenen Datei,
e.    Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
f.    verwendeter Browser,
g.    ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners,
h.    Name Ihres Access-Providers (Internet-Dienstleisters),
i.    ungefährer Standort des Proxy-Servers,
j.    Status und übertragene Datenmenge im Rahmen des Besuchs unserer Webseiten.

Wir verarbeiten die genannten Daten

a.    zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
b.    zur Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
c.    zur Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
d.    zu weiteren administrativen Zwecken.
e.    Im Einzelfall kann die Verarbeitung auch zu anderen Zwecken erfolgen, sofern wir hierzu rechtlich verpflichtet sind, z.B. weil Strafverfolgungsbehörden uns hierzu verpflichten.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung gemäß dieser Datenschutzerklärung ist Artikel 6 Absatz 1 DS-GVO.

Beim Besuch unserer Website setzen wir Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen zu der Verwendung von Cookies und Analysediensten erhalten Sie unter den Ziffern 9 und 10 dieser Datenschutzerklärung.

Session Cookies sind unbedingt erforderlich, damit wir Ihnen unsere Dienste anbieten können. Die Rechtsgrundlage für die Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus, einer komfortablen Nutzung der Website und für die Zwecke der Systemsicherheit und -stabilität ist daher unser berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO. Soweit Sie die Website zur Vertragsanbahnung mit uns nutzen, erfolgt der Einsatz dieser Cookies auf Basis von Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DS-GVO. Sofern wir rechtlichen Verpflichtungen zur Verarbeitung unterliegen, stützt sich dieses auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c DS-GVO.

Temporäre und persistente Cookies sowie Analysetools setzen wir nur ein, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung gegeben haben.

b) Datenspeicherung bei der Anmeldung für unseren Newsletter

Sofern Sie nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters reicht die Angabe einer E-Mail-Adresse aus.

Ihre Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur im Rahmen der Versendung des Newsletters durch den externen Dienstleister Newsletter2Go GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin. Um den Newsletter für Sie zu optimieren, werden Auswertungen vorgenommen. Wir messen, wie häufig der Newsletter geöffnet wird und auf welche Links die Leser klicken.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Die Abmeldung kann sowohl über einen Link am Ende eines jeden Newsletters oder auch jederzeit per E-Mail an kontakt@fynax.io erfolgen.

c) Bei Nutzung unserer Kontaktformulare

Bei Fragen jeglicher Art können Sie uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular kontaktieren, z. B. über http://www.fynax.io/kontakt. Die Angaben einer gültigen E-Mail-Adresse, Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer sind erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Bei Interesse an unseren Angeboten können Sie sich ein Angebot erstellen lassen, z.B. auf http://www.fynax.io/kontakt. Hierfür sind die Angaben von Name, Telefonnummer und einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden, z.B. Rechtsform und Jahresumsatz. Diese Angaben helfen uns, ein auf Sie zugeschnittenes Angebot zu erstellen.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Rückrufanforderung oder der Angebotserstellung durch uns erfolgt als vorvertragliche Maßnahme nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DS-GVO.
Nach Absendung des Formulars erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie durch Klick die
Richtigkeit Ihrer E-Mail-Adresse bestätigen können (double-opt-in). Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich regelmäßig weitere Informationen zu unseren Angeboten per E-Mail zusenden zu lassen, indem Sie Ihre Einwilligung dazu erteilen.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke des Erhalts von Informationen zu unseren Angeboten erfolgt nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Wir setzen das Kundenmanagement-System des Anbieters salesforce ein, um Anfragen der Nutzer schneller und effizienter bearbeiten zu können. Informationen zum Datenschutz erhalten sie bei unter https://www.salesforce.com/de/company/privacy/

d) Nutzung Ihres E-Mail Programms

Wenn Sie über Ihr E-Mail Programm mit uns in Kontakt treten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte den Inhalt der Mail auf dem Übertragungsweg zur Kenntnis nehmen oder verfälschen.
Nachrichten mit schutzwürdigen Inhalten sollten Sie daher grundsätzlich nur über unser Kontaktformular an uns senden.


e) Abspielen von Videos

Wir verwenden zur Darstellung von Erklär- und Produktvideos einen Video-Player von YouTube, gehörig zur Google Inc., ansässig in San Bruno/Kalifornien, USA. Dieser setzt Cookies, damit die Videos abgespielt werden können.

Beim Vornehmen dieser Einstellung wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenverarbeitung durch Google erhalten Sie unter: Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA; https://www.google.com/policies/privacy/partners/?hl=de. Google hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

f) Bewertung unseres Services über Bewertungsportal

Wir nutzen das unabhängige Bewertungsportal eKomi, welches von der eKomi Ltd., Markgrafenstr. 11, 10969 Berlin, Deutschland betrieben wird. Sobald ein Kaufabschluss über fynax getätigt wird, bitten wir Sie auf unserer Website um Erlaubnis, ob unser Partner ekomi Ihnen eine E-Mail zur Bewertung unseres Services schicken darf. Mit dieser Bewertung möchten wir die Qualität unseres Angebots überprüfen und stetig verbessern. Die Teilnahme ist freiwillig. Sofern Sie der Verwendung zustimmen, werden an eKomi Ihre E-Mail-Adresse und Bestellnummer übergeben, von eKomi selbst genutzt oder an Dritte weitergegeben, um den Vertrag zu erfüllen. Spätestens nach 14 Tagen erhalten Sie per E-Mail eine Einladung von eKomi zur Bewertung unseres Angebots. Die Bewertung findet auf dem Portal von eKomi statt. Mit Abgabe der Bewertung/Erteilung des Feedbacks stimmen Sie den aktuellen Kommunikationsregeln von eKomi zu. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggf. erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung kontaktieren Sie uns bitte unter: datenschutz@stb-datenservice.de


8.    Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur weiter, wen

1)    Sie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO, Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.
2)    die Weitergabe nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO

a.    zur Geltendmachung,
b.    zur Ausübung oder
c.    zur Verteidigung

von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

3)    für die Weitergabe nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.
4)    dies gesetzlich zulässig und nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

9.    Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und auf ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) speichert, wenn Sie unsere Website besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Insbesondere enthalten sie weder Viren, Trojaner noch sonstige Schadsoftware. Die in unseren Cookies gespeicherten Daten werden nicht mit Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse usw.) verknüpft.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Zu diesen Informationen gehören z.B. Ihre bevorzugte Sprache, Ihre bevorzugten Aktivitäten auf der Website oder Informationen über das eingesetzte Endgerät. Aufgrund dieser Informationen kann unser System und gegebenenfalls von uns beauftragte Drittanbieter das Endgerät sofort erkennen und die Informationen direkt verfügbar machen. Unmittelbare Kenntnis von Ihrer Identität erhalten wir dadurch nicht.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies standardmäßig. Cookies können in den Sicherheitseinstellungen abgelehnt werden. Wenn Sie Cookies nicht zulassen, stehen Ihnen unter Umständen bestimmte Features auf unserer Site nicht zur Verfügung, und einige Seiten werden möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Eine genaue Anleitung, wie man die Ablage von Cookies durch Browsereinstellung verhindern kann, findet sich unter: www.allaboutcookies.org
Neben den Sicherheitseinstellungen in Ihrem Browser, können Nutzer auch die bereitgestellten Datensicherheitseinstellungen nutzen, um spezifisch die Cookies von Drittanbietern aktivieren oder deaktivieren zu können.

a)    Eigene Cookies

Wir nutzen Cookies dazu, um

a.    die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten.

So nutzen wir z.B. Session- Cookies, um zu erkennen, ob Sie einzelne Seiten unserer Website bereits im Rahmen der aktuellen Sitzung besucht haben. Die Session-Cookies werden nach Verlassen unserer Website automatisch gelöscht. Der Einsatz von Session-Cookies ist für die Funktion der Website unbedingt erforderlich und erfolgt deshalb auf der rechtlichen Basis von Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO.
Weiterhin nutzen wir sogenannte persistente Cookies. Diese werden eingesetzt, um zu erkennen, ob Sie einzelne Seiten unserer Website bereits bei vorangegangenen Sitzungen besucht haben. Im Gegensatz zu den Session Cookies, werden die persistenten Cookies nicht automatisch unmittelbar, sondern erst 1 Tag nach der Beendigung des Besuchs gelöscht. Um persistente Cookies einsetzen zu können, erbitten wir Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO.

b.    die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Dies erfolgt durch sogenannte temporäre Cookies, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Wenn Sie unsere Seite erneut besuchen, um unsere Dienste inAnspruch zu nehmen, erkennt unser System automatisch, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben. Sie müssen die Eingaben dann nicht erneut tätigen. Auch hierzu erbitten wir Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO.

c.    die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes (siehe Ziffer 10) auszuwerten.

Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie unsere Website bereits zuvor besucht haben. Diese Cookies werden nach einem Monat automatisch gelöscht. Auch für das Setzen dieser Cookies erbitten wir Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DS-GVO.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie derjenigen Dritter nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO erforderlich, soweit sie nicht über eine Einwilligung legitimiert werden.

b)    Cookies anderer Unternehmen (sogenannter Drittanbieter)

Als ETL-Unternehmen kooperieren wir mit anderen Unternehmen, sowohl innerhalb als auch außerhalb dieses Verbunds. Mit allen diesen Unternehmen haben wir Verträge zur Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DS-GVO geschlossen. Dies ermöglicht es uns, unsere Internetsite fortlaufend zu verbessern und das Angebot zu optimieren. Es ist daher möglich, dass bei dem Besuch unserer Website auch Cookies dieser Unternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Diese Cookies werden automatisiert spätestens nach Ablauf von 2 Jahren gelöscht, können aber auch jederzeit von Ihnen manuell entfernt werden

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird.
Sollten Sie wünschen, dass nur Cookies von uns, nicht aber von dritten, mit uns kooperierenden Unternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dies verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Option „Cookies von Drittanbietern blockieren“ aktivieren.

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

10.    Analyse-Tools

Tracking-Tools

Wir sind bestrebt, eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Website sicherzustellen. Wir setzen daher die folgend aufgeführten Tracking-Maßnahmen ein. Wir nutzen die Tracking-Maßnahmen auch, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden wir die Trackingtools nicht dazu benutzen, um unbemerkt persönliche Daten über Sie zu sammeln, solche Daten an Drittanbieter und Marketingplattformen zu übermitteln oder die Daten mit Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse usw.) zu verknüpfen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sowie Rechtsgrundlagen sind aus den Angaben zu den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziffer 9) verwendet. Der Einsatz von Google Analytics erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DS-GVO.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

– Browser-Typ/-Version,
– verwendetes Betriebssystem,
– Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
– Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
– Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere Dienstleistungen, die mit der Websitenutzung und der Internetnutzung in Zusammenhang stehen, zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch diese Informationen werden gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt, soweit wir dies beeinflussen können. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Beim Vornehmen dieser Einstellung wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

11.    Werbung und Remarketing

a) Google Adwords Conversion Tracking

Um die Nutzung unserer Webseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Website für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei setzt Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Rechner (siehe Ziffer 9), sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind und uns Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben.

Diese Cookies verlieren nach sechs Monaten ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Adwords-Kunden sind nicht in der Lage, Cookies von Nutzern und die darin enthaltenen Nutzerdaten über ihre Webseiten nachzuverfolgen. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden. Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier (https://services.google.com/sitestats/de.html).

Beim Vornehmen dieser Einstellung wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

b) bingAds, Facebook und Linkedin

Auf unseren Internetseiten sind Remarketing-Tags von bingAds, Facebook und Linkedin integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, werden über die Remarketing-Tags direkte Verbindungen zwischen Ihrem Browser und den jeweiligen Servern genannter Unternehmen hergestellt. Diese erhalten dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Die so erhaltenen Informationen können wir für die wiederkehrende Anzeige von Werbung nutzen.

Beim Vornehmen dieser Einstellung wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

c) Datensicherheit

Die an uns übermittelten Informationen werden auf Servern innerhalb der Europäischen Union gespeichert. Soweit Sie dem Einsatz von Cookies und Trackern zugestimmt haben, können Cookies und Tracker von Anbietern aus Drittstaaten, in diesen verarbeitet werden. Zudem weisen wir darauf hin, dass der Transfer von Daten über das Internet nicht vollständig sicher ist. Die absolute Sicherheit für die Übermittlung von Informationen über das Internet an uns können wir daher nicht garantieren.

Wir verwenden im Rahmen des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unserer Website verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir setzen geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen, soweit dies in unserer Macht steht. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

12.    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir entwickeln unsere Website und die von uns angeboten Dienste fortlaufend weiter. Insbesondere wenn neue Technologien implementiert und eingesetzt werden, kann es erforderlich werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Dasselbe gilt bei gesetzlichen Änderungen oder behördlichen Vorgaben. Wir empfehlen Ihnen daher, sich diese Datenschutzerklärung nicht nur jetzt, sondern von Zeit zu Zeit erneut aufmerksam durchzulesen.

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand Oktober 2019.

Das ist dein

fynax Team.

Maßgeschneiderte Steuerberatung
für E-Commerce

Das Team

Konzentrier dich auf dein Business,

wir kümmern uns um deine Steuern!

fynax. Flow digital.

Erlebe den

digitale Flow.

Entspannte Steuerberatung
für E-Commerce.

Erlebe den digitalen Flow

Werde Teil der fynax Community.

Fordere jetzt dein individuelles Angebot an!

Entspannte Steuerberatung für E-Commerce.