Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

willkommen zurĂŒck zum fynax-Newsletter „So geht E-Commerce“. Auch wir melden uns aus dem kleinen Sommerloch 🌞🏖 zurĂŒck und haben einige interessante Themen fĂŒr euch mit im GepĂ€ck 👜💡 Starten wir direkt rein!

Aktuelle Krisen, wie die Inflation oder hohe Energiepreise zeigen uns immer wieder, wie wichtig es ist, sich im Online-Handel widerstandsfĂ€hig aufzustellen. Wir haben uns auch deshalb dafĂŒr entschieden, unsere neue fynax-Trendstudie genau diesem Thema zu widmen. In unserer drei-minĂŒtigen Umfrage zur „Resilienz im Online-Handel“, wollen wir von euch wissen, wie zukunftssicher ihr aufgestellt seid. Die Ergebnisse werden wir im Januar 2024 veröffentlichen.⏰ Hier könnt ihr direkt teilnehmen.

Außerdem: Wie man KI-Tools 🧠 im E-Commerce am besten fĂŒr den eigenen Shop nutzen kann und was Digital Natives heutzutage eigentlich vom Online-Handel erwarten, lest ihr in dieser Ausgabe.

Seid ihr bereit? 😎 Dann los! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Resilienz im Online-Handel: Wie zukunftssicher ist die Branche?

Die FĂ€higkeit, sich schnell an VerĂ€nderungen anzupassen und Herausforderungen zu meistern, ist im E-Commerce unerlĂ€sslich. Die Handelsbranche ist stĂ€ndig im Wandel und es ist wichtig, dass Unternehmen flexibel bleiben und sich schnell an neue Gegebenheiten anpassen können. Dazu gehören u.a. Technologie, Kund:innenbindung, aber auch die richtige Logistik. Also Hand auf Herz: Wie zukunftssicher bist du […]

Weiterlesen

KI-Tools im E-Commerce: Wie man sie fĂŒr den eigenen Shop genau nutzt!

Weiterlesen

Next Gen im E-Commerce: Das erwarten Digital Natives vom Handel

Weiterlesen

BranchengeflĂŒster

Technologie unterstĂŒtzt uns seit Erfindung des 🧼 Rechenschiebers, so auch in der Steuerberatung. Wie aber können neue Technologien, wie 🧠 KĂŒnstliche Intelligenz, uns dabei unterstĂŒtzen unsere ProduktivitĂ€t zu steigern und uns von weniger wertschöpfenden TĂ€tigkeiten zu entlasten? fynax-Leiter Saravanan war mit unserem Sales-Team, bestehend aus Tamara Schemiczek und Samy Taha bei der Tax2Tech-Messe – einem neuen Format fĂŒr alles rund um Steuern und Technologie. âžĄïž Dementsprechend war natĂŒrlich auch KĂŒnstliche Intelligenz 🧠 und ihre Auswirkung auf die Steuerberatungs-Branche ⚖ ein Top Thema in Keynotes und persönlichen GesprĂ€chen.

Was sonst noch
wichtig war

Blackfriday: TikTok verkĂŒndet Rabatte.

CyberkriminalitÀt: Kein Vertrauen in kleine oder unbekannte Online-Shops.

TikTok will eigenen Store stÀrken: Verbot von externen Amazon-Links auf der Plattform.

Erhöhter Kostendruck im WeihnachtsgeschĂ€ft: WetterphĂ€nomen „El Nino“ sorgt fĂŒr Stau im Panama-Kanal.

Einkaufswagen via App: Markendiscounter ermöglicht Entriegelung via Netto-App in Deutschland.

Kontaktloses Bezahlen holt auf: Bargeld trotzdem beliebtestes Zahlungsmittel in Deutschland.

Amazons neue KI hilft Sellern: Neue KI erstellt Produktlistings auf Knopfdruck.

KI als wichtigste Zukunftstechnologie: Nutzung in Deutschland allerdings noch verhalten.

Hinter den Kulissen

 

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Token, Mining & Meer – Felix1-Roundtable & fynax-Bootcampus in WarnemĂŒnde

Von der Besteuerung von KryptowĂ€hrung, NFTs, dem Wandel in der Finanzverwaltung bis hin zum Datenschutz im E-Commerce – wir blicken zurĂŒck auf zwei spannende Tage mit wertvollen BeitrĂ€gen und tollen GĂ€sten zu topaktuellen Themen beim Felix1-roundtable Ende August in WarnemĂŒnde. In den vergangenen Jahren hat kaum ein Bereich solch ein rasantes Wachstum hingelegt wie die […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war die neueste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wĂŒnschen euch einen stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, genießt die letzten Sonnenstrahlen und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

besonders in Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, die eigenen Zahlen im Griff zu behalten 👀 Als HĂ€ndler:in musst du wissen: Welche Produkte sind meine Topseller – und welche bringen mir den meisten Gewinn? 📈 Wie hoch sind meine Kosten wirklich – und welche UmsĂ€tze tragen am meisten dazu bei, diese Kosten zu stemmen? Wie viel Lagerplatz verschenke ich an sogenannte „Slowmover“, die sich seit geraumer Zeit einfach nicht verkaufen lassen? Genau darĂŒber sprachen Saravanan und Nadja in der letzten Thanks for Shopping!-Folge vor der Sommerpause ⛱ mit ihrem Gast Florian Beck von Bergen Logistics: Logistik und Logistik-Tools fĂŒr Onlineshops, die euer Business noch effizienter machen 🔝.

Seit einer Weile baut TikTok die eigenen E-Commerce-AktivitĂ€ten aus und macht Amazon nun wirklich Konkurrenz: Die beliebte Videoplattform hat vergangene Woche ein eigenes Same-Day-Fulfillment-Service in Großbritannien gelauncht: ‚Fulfilled by TikTok‘. Wird TikTok bald zum Amazon der nĂ€chsten Generation? Wie das hauseigene Fulfillment-Programm aussieht, könnt ihr hier lesen. Ob und wann der Service auch auf andere europĂ€ische LĂ€nder ausgedehnt werden soll, bleibt abzuwarten.

Außerdem: Welche Trends 2023 konnten sich durchsetzen und behaupten? Und ist durch die stetige Weiterentwicklung von KI und Automatisierungsbestreben mit einem nachhaltigen Wandel des E-Commerce zu rechnen? Diesen und weiteren Fragen ist unser Redakteur Fatih nachgegangen und hat sich an eine erste Auswertung gemacht.

Seid ihr bereit? 😎 Dann los! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Konkurrenz fĂŒr Amazon Prime: TikTok launcht eigenes Same-Day-Fulfillment-Service in Großbritannien ‚Fulfilled by TikTok‘ 

Nachdem das Videoportal vergangenen Monat bereits die Shopping-Funktion ins Leben gerufen hat, geht das Unternehmen nun einen Schritt weiter und launcht ab November das hauseigene Fulfillment-Programm in Großbritannien. Unter dem Namen „Fulfilled By TikTok“ (kurz: FBT), wird es fĂŒr HĂ€ndler:innen „einfacher denn je“, auf der Plattform Produkte zu verkaufen, wie das Unternehmen diese Woche bekannt […]

Weiterlesen

E-Commerce Trends 2023 – fynax blickt auf das Jahr

Weiterlesen

Dropshipping als E-Commerce-GeschÀftsmodell

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Die chinesischen HĂ€ndler haben digitale MarktplĂ€tze erschaffen, auf denen sie sehr aggressiv und schlau ihre Produkte bewerben. Sie produzieren schneller, sind besser mit den Kunden vernetzt und bieten oft ein besseres Kauferlebnis.“

– E-Commerce-Experte Jeffrey Towson. Warum er im chinesischen E-Commerce eine Chance sieht, hat er den Kolleg:innen vom manager-magazin erzĂ€hlt.

Was sonst noch
wichtig war

Fast-Fashion aus China: Temu und Shein expandieren aggressiv nach Europa und in den USA.

Gesetzgebung: Neue Vorschriften fĂŒr Sonnencreme, Tabak und Leuchtstofflampen.

Ebay-Studie: Kleine HĂ€ndler:innen profitieren vom Verkauf in strukturschwachen Regionen.

Paypal USD (PYUSD): PayPal launcht unternehmenseigene KryptowÀhrung.

Hellofresh: steigert operativen Gewinn im zweiten Quartal.

Einzelhandel: KrÀftiges Minus im Onlinehandel.

Aliexpress-Studie: Europa zeigt sich offen fĂŒr Chinas AliExpress.

Das war eine weitere Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wĂŒnschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

es ist Urlaubszeit!đŸŒžâ›±đŸŒĄ FĂŒr einige geht sie vielleicht gerade zu Ende, fĂŒr andere steht sie noch bevor, wieder andere sind gerade mittendrin. Zu welcher Gruppe ihr auch gehört: Wir hoffen, ihr hattet oder habt die Gelegenheit, eure inneren Akkus 🔋 wieder aufzuladen und durchzuatmen.

Bis wir unseren ersten Urlaubs-Cocktail đŸč am Pool schlĂŒrfen werden, dauert es noch ein Weilchen. Daher fangen wir auch gleich an: Unser fynax-Team war in Bremen beim Logistik E-Commerce Camp. Dort gaben fynax-Leiter Saravanan Sundaram und Zoll-Experte Markus Bitzer wichtige Insights zum Thema grenzĂŒberschreitender Online-Handel, insbesondere mit Hinblick auf Zollvorschriften.

Unsere Steuerstudie „EU-Umsatzssteuerreform im Online-Handel“ ist weiterhin online! Wenn ihr Online-HĂ€ndler:in seid und noch nicht daran teilgenommen habt, könnt ihr dies hier tun. Ansonsten freuen wir uns auch, wenn ihr unsere Studie weiterleitet! Jeder Datensatz zĂ€hlt und hilft uns, unsere Studie reprĂ€sentativer zu machen!

Und wusstet ihr, dass ihr Geld verdienen könnt, ohne Steuern zu zahlen? 🧐 Auf unserem TikTok-Channel erklĂ€rt euch Saravanan, wie das geht.

Also seid ihr bereit? Let’s go! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Effiziente Logistik als Erfolgsfaktor fĂŒr den E-Commerce

fynax auf dem Logistik E-Commerce Camp Bremen Logistik – einfach nur ein notwendiges Übel im Handel? Viele Online-HĂ€ndler:innen unterschĂ€tzen den Erfolgsfaktor einer gut funktionierenden Logistik im eigenen Unternehmen. Daher ist es umso wichtiger, dieses Erfolgspotential mit best practice-Prozessen zu optimieren. Am 06. Juli versammelten sich Branchen-Expert:innen aus dem Online-Handel beim diesjĂ€hrigen Logistik E-Commerce Camp in […]

Weiterlesen

Wachstumschancengesetz: Neue Impulse fĂŒr wirtschaftliches Wachstum und steuerliche Entlastung

Weiterlesen

Digital Services Act: Amazon wehrt sich gegen verschÀrfte Einstufung

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Der E-Commerce ist die Chance zum Einstieg in die Businesswelt – geringe EinstiegshĂŒrden und hohe Skalierbarkeit! 🔝🚀 Und genau diese Chance hat Kilian Sell genutzt und eigentlich sogar aus der Not heraus seine Amazon-Beratung AMZManager gegrĂŒndet. „Ich dachte, ich muss etwas Cooles auf den Markt bringen. Und dann habe ich verstanden, ich bediene einfach die Nachfrage auf Amazon!“, erzĂ€hlt Kilian unseren Podcasthosts Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram. Wie Seller die Kund:innenreise optimieren können und warum Werbung auch auf Amazon immer wichtiger wird, das hört ihr in der heutigen Folge „Thanks for Shopping!“.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, musst du auf der einen Seite global denken, aber lokal handeln und auf das eingehen, was deine Kunden wollen.“

FinTech-Expertin Miriam Wohlfarth von Banxware

Foto ©: Markus C. Hurek

BranchengeflĂŒster

📣 đ–đąđ«đ 𝐕𝐱𝐃𝐀 đŻđžđ«đŹđœđĄđšđ›đžđ§?

Ende Juni hat das EU-Parlament zwei ÄnderungsvorschlĂ€ge zum Richtlinienentwurf fĂŒr die Initiative „VAT in the Digital Age“ (ViDA) veröffentlicht, unter anderem soll die Änderungen zur #platformeconomy auf den 01.01.2026 bzw. 01.01.2027 verschoben werden.

Was sonst noch
wichtig war

BGH Entscheidung: Marke „Black Friday“ muss gelöscht werden.

EuGH-Urteil: Folgen zur Widerrufsbelehrung fĂŒr den Onlinehandel.

Social-Media-Studie: Diese Branchen dominieren auf Tiktok und Instagram.

Betrug im Online-Handel: KI rettet Hunderte Millionen Dollar.

Amazon-Klage: Der Online-Riese geht gegen die strengere Wettbewerbsaufsicht vor.

Umsatzminus nach Inflation: HÀndler:innen rechnen mit sinkenden UmsÀtzen.

Meta verliert vor dem EuGH: Kartellamt darf Datenschutz prĂŒfen.

E-Commerce: UmsÀtze in Deutschland fallen weiter.

VideoĂŒberwachung mit Gesichtserkennung: Britische SupermĂ€rkte gehen mit Gesichtserkennung auf Jagd nach Ladendieben.

Hinter den Kulissen

Tim HĂŒtte im fynax-Interview.

Titelbild des Highlightbeitrags.
Interview

„Seit unserem Fokus auf den Online-Handel, können wir einen großen Zulauf von jungen Mitarbeitern verzeichnen.“ – Tim HĂŒtte im fynax-Interview

Erst Steuerassistent, jetzt Team Lead im Bereich E-Commerce. Tim HĂŒtte erzĂ€hlt uns im fynax-Interview, warum der Fokus auf den Online-Handel strategisch wichtig war, weshalb auch Quereinsteiger in Steuerkanzleien durchstarten können und worauf man bei der Beratung von E-Commerce Unternehmen besonders achten sollte. Welche Rolle nimmst du im Unternehmen ein? Ich bin in der Kanzlei ETL […]

Weiterlesen

Das war die sechste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wĂŒnschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder. Bis dahin, seid mutig und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

fynax-Studie/ Krypto&Online-Handel/ Purpose-Kommunikation
Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

was haben Gen Z, Boomer und Millennials gemeinsam? Nun, sie alle sind als GrĂŒnder:innen von E-Commerce-Unternehmen in der Wirtschaft irgendwie vertreten. Allerdings unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer Kommunikationskultur immens. Wie „Gen Z“ die Kommunikationskultur von Unternehmen verĂ€ndert, darĂŒber schreibt unser Redakteur Fatih in seinem neuen Artikel „It’s all about purpose!“.

Ein spannendes Interview haben wir diesen Monat mit Krytpo-Expertin und Felix1-Steuerberaterin Evelyn Klieber gefĂŒhrt: KryptowĂ€hrungen haben vielleicht als nerdiger Rebound begonnen, sie sind inzwischen aber im Mainstream angekommen und haben in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Begonnen im Jahr 2009 mit der heute Ă€ltesten KryptowĂ€hrung, dem Bitcoin, sind mittlerweile mehr als 20.000 verschiedene digitale Coins im Umlauf. Kryptogewinne mĂŒssen versteuert werden. Aber wie? „Das ist der Wilde Westen der Besteuerung!“, erklĂ€rt uns Evelyn. Im fynax-Interview gibt sie Tipps fĂŒr die SteuererklĂ€rung und erklĂ€rt, welche Fallstricke Krypto-Anleger:innen vermeiden sollten. â›“ïžđŸ”‘âšĄ

Bereits im vergangenen Jahr haben wir mit unserer fynax-Studie die erhebliche Mehrbelastung fĂŒr Online-HĂ€ndler:innen durch die EU-Umsatzsteuerreform aufgezeigt. Daher wollen wir auch in diesem Jahr von euch wissen: Wie tief steckt der Steuerschmerz? đŸ€š ErzĂ€hlt uns von euren Erfahrungen und leitet die Studie gerne weiter! 🚀

Hier an der Studie teilnehmen!

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
Interview

„Das ist der Wilde Westen der Besteuerung!“ – Felix1-Steuerberaterin und Krypto-Expertin Evelyn Klieber zur Krypto-Besteuerung im fynax-Interview

MĂŒssen Gewinne aus KryptowĂ€hrungen versteuert werden? Und sind Krypto-Coins ein „Wirtschaftsgut“ im klassischen Sinn? Zu diesen ertragsteuerlichen Fragen bei Krytpo-Assets hat der Bundesfinanzhof am 28. Februar 2023 zum ersten Mal ein Urteil gesprochen. Felix1-Steuerberaterin und Krypto-Expertin Evelyn Klieber skizziert im fynax-Interview, was bei der Versteuerung von Krypto-Coins zu beachten ist und was sich mit dem […]

Weiterlesen

ItÂŽs all about purpose! – Gen Z verĂ€ndert die Kommunikationskultur von Unternehmen

Weiterlesen

Trendstudie 2022: Nachhaltigkeit und Lieferketten im Onlinehandel

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Angefangen mit einer personalisierten Dresdner Stolle bietet Brandible mittlerweile individuell bedruckbare Werbemittel und Werbegeschenke an. Warum Werbeartikel mehr als nur Gadgets sind, wie es Brandible gelingt, Marken noch erfolgreicher zu machen und inwieweit das umfangreiche Netzwerk des Unternehmens dabei geholfen hat, tausende Menschen wĂ€hrend der Pandemie zu unterstĂŒtzen, das erzĂ€hlt GeschĂ€ftsfĂŒhrer Danilo Schmidt in der neuen Folge von „Thanks for Shopping!“.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

BranchengeflĂŒster

FĂ€llt die 150 Euro Grenze fĂŒr IOSS etwa?

Wenn’s nach dem veröffentlichtem Vorschlag der EU geht, schon. In einem Schreiben der EU-Kommission stellte diese fest, dass die IOSS-Obergrenze von 150 Euro eine Belastung fĂŒr viele Unternehmen darstelle. Daher soll das IOSS durch die vollstĂ€ndige Abschaffung des Schwellenwerts weiter ausgeweitet werden – allerdings frĂŒhestens zum 01.03.2028.

Hier geht’s zum Vorschlag.

Was sonst noch
wichtig war

TikTok: E-Commerce-GeschĂ€ft in SĂŒdostasien soll forciert werden.

Der digitale Euro kommt: EU-Kommission schlÀgt Rechtsrahmen vor.

KI-Verordnung: EU-Parlament spricht sich gegen Echtzeit-Gesichtserkennung aus.

Umfrage: Deutlich mehr Cyberangriffe auf Verbraucher:innen.

Mehrweg-Versandtaschen fĂŒr den Onlinehandel: Der Kampf gegen die Unmengen von VerpackungsmĂŒll.

Neue Batterieverordnung: EU-Parlament beschließt neues Regelwerk.

Chat GPT: Das Shopping-Erlebnis wird sich durch KI grundlegend verÀndern.

Hinter den Kulissen

Die Anforderungen an Steuerberater:innen sind in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden und reichen mittlerweile weit ĂŒber die klassische Steuerberatung hinaus. Branchenspezifische Beratung bietet da einen echten Mehrwert – das weiß auch Steuerberater Jens Bosch. Uns hat er erklĂ€rt, was eine gute Steuerberatung fĂŒr ihn ausmacht.

Titelbild des Highlightbeitrags.
Interview

„Eine gute Steuerberatung macht aus, dass man sich nicht „nur“ auf Steuern beschrĂ€nkt“ – Steuerberater Jens Bosch im fynax-Interview

Spezialisierte Kanzleien betreuen Mandant:innen aus vielen verschiedenen Branchen – so auch Steuerberater Jens Bosch. Seine Kanzleien betreuen neben Tankstellenmandate, Ärzt:innen und Heilberufler:innen auch Online-HĂ€ndler:innen. Im fynax-Interview erzĂ€hlt er, wie er mit Branchenspezialisierungen nachhaltige Erfolge erzielen konnte und was den Sektor E-Commerce so spannend macht. Welche Rolle nimmst du im Unternehmen ein? Ich arbeite in der […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war die fĂŒnfte Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, dass sie euch gefallen hat.

Wir wĂŒnschen euch einen fröhlichen Start in diesen Donnerstag. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

it’s recap time! Wir schauen zurĂŒck auf einen ziemlich vollen und tollen Monat đŸ„ł: Nicht nur hatten wir unsere fynax-Kanzleien bei uns in Berlin zum jĂ€hrlichen Bootcampus, wir waren auch zum zweiten Mal in Hamburg beim OMR-Festival. Außerdem tut sich gerade etwas im Zollrecht: Die EU-Zollunion soll reformiert werden – einfacher, sicherer und vor allem digitaler sollen Zollangelegenheiten in der EU kĂŒnftig werden. Aber eins nach dem anderen…

Das OMR Festival bestĂ€tigte abermals seinen Ruf als eines der bedeutendsten Events der Digital- und Marketingszene đŸ’„: ĂŒber 70.000 Besucher:innen, rund 1.000 Aussteller:innen und mehr als 240 Masterclasses, dazu Weltstars wie Serena Williams, Influencer:innen wie Pamela Reif und unser fynax-Team. In diesem Jahr waren wir gemeinsam mit den Felix1-Kolleg:innen und einem Stand, der sich blicken lassen konnte in der Premium-Expo-Halle vor Ort. fynax-Leiter:innen Saravanan Sundaram und Steuerberaterin Nadja MĂŒller standen gemeinsam mit Tim HĂŒtte auf der Yellow Stage zum Thema: „Amazon FBA vs Dropshipping – alles was du steuerlich wissen musst!“ Anschauen könnt ihr euch den ganzen Vortrag hier.

Zudem spricht sich die EU-Kommission fĂŒr ein grĂŒneres und digitaleres Zeitalter des Zollwesens aus. 🛃 Vergangene Woche stellte sie hierfĂŒr einen Reformvorschlag vor, der das europĂ€ische Zollsystem vereinheitlichen soll. Geplant sind unter anderem eine gemeinsame Plattform fĂŒr Zolldaten sowie eine neue EU-Zollbehörde. Mitgliedstaaten sollen kĂŒnftig Zugang zu Echtzeitdaten haben, wodurch Handelsströme besser analysiert und Probleme vorhergesagt werden können. Noch mĂŒssen sich die nationalen Regierungen und das EuropĂ€ische Parlament auf einen gemeinsamen Standpunkt einigen, damit der Kommissionsvorschlag angenommen werden kann. Doch was meint ihr: Können die neuen Regeln dabei helfen, den Verkauf von gefĂ€hrlichen Produkten ĂŒber das Internet einzudĂ€mmen?

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Warum du als Online-HĂ€ndler:in eine Verfahrensdokumentation brauchst

GoBD, IKS, GoBS und GDPdU – was sich anhört wie ein Song der deutschen Hip-Hop-Gruppe „Die Fantastischen Vier“, sind AbkĂŒrzungen und Begrifflichkeiten aus der Tax-Compliance und der Verfahrensdokumentation. Alle Unternehmen – unabhĂ€ngig, ob Großkonzern, mittelstĂ€ndische oder Einzelunternehmen oder Freiberufler:innen ohne Mitarbeiter:innen – sind dazu verpflichtet, steuerrelevante GeschĂ€ftsunterlagen wie Bilanzen, Belege oder Rechnungen zehn Jahre lang […]

Weiterlesen

EU-Zollreform: FĂŒr ein grĂŒneres, digitaleres Zeitalter des Zollwesens

Weiterlesen

Die UX im E-Commerce – einfach erklĂ€rt

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Nachhaltigkeit – ob privat oder im Unternehmen ist inzwischen nicht mehr eine kulturelle Randerscheinung, sondern vielmehr ein werteorientierter und ausschlaggebender Faktor, der die AttraktivitĂ€t eines:r Arbeitgebers:in oder einer Marke steigert und gleichzeitig einen sozialen und wirtschaftlichen Mehrwert liefert. Umso wichtiger ist es deshalb auch fĂŒr Online-HĂ€ndler:innen sich Gedanken zu machen, wie sie ihren Webshop, ihre Lieferketten und Produkte möglichst nachhaltig gestalten können. Wolfgang Röbig von GIGA.GREEN geht noch einen Schritt weiter und hat sich und seinem Unternehmen zum Ziel gesetzt, eine Gigatonne CO2 einzusparen. Wie er zu der Idee von GIGA.GREEN gekommen ist, das erzĂ€hlt er unseren Podcast-Hosts Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram in der aktuellen Folge von Thanks for Shopping.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„The real money is made in purchasing“

Sebastian Herz von Zignify

Was sonst noch
wichtig war

Amazon Anywhere: Amazon verwandelt Spiel- und App-Erlebnis in nahtlosen Shopping-Bummel.

Paypal-Falle im Fake-Shop: Fake-Shop-Betreiber:innen verknĂŒpfen ihre Zahlungsmethode mit einem PayPal.Me-Link.

ChatGPT Mobil: Der KI-Chatbot von OpenAI kann bald auch als App auf dem iPhone verwendet werden.

GrĂŒne Start-Ups on the rise! Start-ups, die sich mit Klimaschutztechnologien befassen, wurden vergangenes Jahr mit 1,6 Milliarden Euro gefördert.

Bluecode-Payment: Kaufland und Rossmann fĂŒhren mit Bluecode eine neue Bezahlmethode ein.

Aldi SĂŒd liefert Lebensmittel nach Hause: Als erster Discounter testet Aldi SĂŒd einen Lieferdienst fĂŒr Lebensmittel.

Hinter den Kulissen

Diesen Monat hatten wir das VergnĂŒgen, mit Katrin Wallis aus der Felix1-Niederlassung in Eberswalde ĂŒber Steuerberatung im E-Commerce zu sprechen. Fun fact: Katrin selbst ist gar keine Steuerberaterin.  Herausgekommen ist ein Interview ĂŒber gesunde FĂŒhrung und welche Besonderheit die Branche fĂŒr die Steuerberatung mit sich bringt.

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

„Die E-Commerce-Branche ist nicht nur schnelllebig und adaptiv — sie ist eine zukunftsfĂ€hige Branche mit unglaublichem Wachstumspotential!“

Der E-Commerce ist mit zahlreichen steuerlichen Besonderheiten verbunden. Den Überblick ĂŒber diese komplexen Regularien zu behalten, kostet Zeit und Nerven. Gut, dass unsere Steuerberater:innen nicht nur Expert:innen auf ihrem Gebiet sind, sondern auch eine ordentliche Portion KreativitĂ€t mit sich bringen und neue Ideen entwickeln, die die Beratung im E-Commerce vorantreibt. Katrin Wallis leitet den Bereich […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war die vierte Ausgabe unseres „So geht E-Commerce“-Newsletters. Wir hoffen, dass sie euch gefallen hat.

Wir wĂŒnschen euch einen fröhlichen Start in diesen Mittwoch.

Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt Ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

die dritte Ausgabe unseres Newsletters hĂ€lt ein paar Überraschungen fĂŒr euch bereit! 🎁

Kennt ihr das auch, erst gekauft und schon wieder entsorgt 🚼– auch neue ElektrogerĂ€te bleiben von dieser Wegwerfkultur nicht verschont. Doch das Problem ist meistens auf strukturelle Probleme in der Nachhaltigkeitsstrategie zurĂŒckzufĂŒhren, denn oft ist eine Reparatur umstĂ€ndlich oder einfach von Hersteller:innenseite nicht möglich. Wie die EuropĂ€ische Union genau dagegen vorgehen will und Endverbraucher:innen das Recht auf Reparatur 🔹 sowohl innerhalb als auch außerhalb der gesetzlichen Garantie gewĂ€hrleisten will, darĂŒber schreibt unsere leitende fynax-Redakteurin Isabelle Broszat.

Da wir gerade beim Thema sind: Eine neue Initiative des Rates der EuropĂ€ischen Union sieht Änderungen im bestehenden Widerrufsrecht vor und will damit Verbraucher:innen im digitalen Raum zusĂ€tzlich schĂŒtzen. Wir sind der Frage nachgegangen, was das fĂŒr Online-HĂ€ndler:innen zu bedeuten hat und was sich der Rat der EuropĂ€ischen Union davon verspricht.

Außerdem haben wir fĂŒr euch ein bisschen gestöbert und fĂŒnf Tipps 💡 zusammengetragen, die euch dabei helfen können, eure Kund:innenakquise nachhaltig zu fördern und zu verbessern.

 

Seid ihr dabei? Super. Dann los. 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Gegen die Wegwerfgesellschaft: EU-Kommission will Recht auf Reparatur

Erst gekauft und schon wieder entsorgt – vom Mobiltelefon ĂŒber den Drucker bis zum Fernseher: Wo viel gekauft wird, gibt es auch viel MĂŒll, vor allem ElektromĂŒll. Das Problem: oft ist eine Reparatur umstĂ€ndlich oder nicht möglich. Von dieser Wegwerfkultur will die EuropĂ€ische Union weg und plant das Reparieren von GerĂ€ten fĂŒr Verbraucher:innen leichter zu […]

Weiterlesen

Die EinfĂŒhrung des Widerrufsbuttons im E-Commerce

Weiterlesen

FĂŒnf Tipps zur Verbesserung deiner Kund:innenakquise

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

„Love and kindness in a bottle“ – mit diesem Konzept in Herzform startete Kristina Rasmussen zusammen mit Imke Norden 2019 The Heart Company. Ihre Beauty-Produkte und Parfums definieren sie selbst als Selbstbewusstseins-Booster, die PositivitĂ€t und Freundlichkeit ausstrahlen sollen. Neben der ProduktqualitĂ€t wird besonders auf die Identifikation der Kund:innen mit dem Produkt hoher Wert gelegt. Wie genau das gelingt, warum ein moderner und zeitloser Ansatz im Rahmen von Krisenzeiten so wichtig ist und welche Zielgruppe die Parfumlinie anspricht, erzĂ€hlt Kristina unseren Podcast-Hosts Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram in der neuen Folge von Thanks for Shopping.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Achtet darauf welche Informationen ihr konsumiert, dass ihr einfach wirklich die guten Inhalte von den substanzlosen Inhalten trennt. [
] Euer Input, den ihr konsumiert beeinflusst direkt euren Output und damit das angestrebte Wachstum.“

– Lukas Kintzel, CEO & MitbegrĂŒnder White Lion Agency

Jetzt reinhören!

 

Was sonst noch
wichtig war

Amazon-HĂ€ndler:innen: Registrierungsnummern zu verkauften Waren mĂŒssen angegeben werden

IKEA-Sortiment in 3D: Google digitalisiert den kompletten IKEA-Katalog mit 3D-Technologie

EU Parlament einigt sich auf strengere Vorgaben fĂŒr KI-Entwickler:innen: die Verantwortung bei Missbrauch soll kĂŒnftig bei Entwickler:innen der KI-Programme liegen, nicht bei Nutzer:innen

VerschÀrfung des Wettbewerbsrechts: Bundesregierung erweitert die Eingriffs- und Kontrollrechte des Bundeskartellamts

eBay: Social-Media Postings können direkt aus dem eigenen Shop erstellt werden

Klarna entwickelt sich zu einem One-Stop-Shop: neuer Preisvergleichstool lÀsst Verbraucher:innen Preise von tausenden EinzelhÀndler:innen vergleichen

Hinter den Kulissen

Letzten Samstag war fynax-Leiter Saravanan Sundaram zusammen mit Felix1-Steuerberaterin und Krytpoexpertin Evelyn Klieber als Speaker auf dem Founder Summit in Wiesbaden! In ihrer interaktiven Masterclass gingen sie auf Wunsch der Teilnehmer:innen auf folgende Frage ein: „Privatgehaltene Kryptocoins – wie sieht der Umgang mit dem FA aus?“ Insgesamt 50 Teilnehmer:innen waren dabei, weitere 50 mussten leider draußen warten und konnten nicht mehr teilnehmen – Der Ansturm war groß!

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war die dritte Ausgabe unseres „So geht E-Commerce“-Newsletters. Wir hoffen, dass sie euch gefallen hat.

Wir wĂŒnschen euch einen fröhlichen Start in diesen Mittwoch.

Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt Ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

🛃 So meisterst du den internationalen Handel | Metaverse und Online-Handel
Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

stellt euch vor, ihr mĂŒsstet fĂŒr Shoppingtrips ins weihnachtliche New York oder nach Mailand nicht mehr ins Flugzeug steigen, sondern könnt sie bequem vom Sofa aus tĂ€tigen. Klingt verrĂŒckt, oder? Doch mit Metaverse entstehen völlig neue Formen der virtuellen 3D-Interaktion. Wie das Zukunftspotential des Metaverse-Universums fĂŒr den Online-Handel aussieht und welche Vorteile es fĂŒr E-Commerce Unternehmen hat, darĂŒber schreibt unser fynax-Redakteur Fatih Kagan Taskoparan.

Außerdem haben wir fĂŒr euch den Zoll- und Außenwirtschaftsexperten Markus Bitzer mit Fragen rund um das Thema Zollverkehr im Online-Handel gelöchert und gefragt, welche Herausforderungen Online-HĂ€ndler:innen im internationalen Handel begegnen können.

Und falls ihr unsere fynax-Leiter:innen Saravanan Sundaram und Nadja MĂŒller auf der E-Commerce-Expo verpasst haben solltet, dann könnt ihr euch unsere Masterclass „Wie Steuerberatung im Online-Handel aussehen muss – was ist der state of the art?” hier anschauen!

Seid ihr dabei? Super. Dann los. 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Zollexperte Markus Bitzer sorgt fĂŒr mehr Chancengleichheit im Zollverkehr  

Online-MarktplĂ€tze wie Amazon oder etsy bieten Online-HĂ€ndler:innen die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks einen eigenen internationalen Online-Handel aufzubauen. Doch hinter einer vermeintlich einfachen Nutzung lauern einige Fallen, die Unternehmer:innen kennen sollten. Im EU-weiten, grenzĂŒberschreitenden Handel sind umsatzsteuerliche Pflichten im Überblick zu halten und fristgerecht umzusetzen. Verschickt man seine Waren zusĂ€tzlich nicht nur innerhalb der EU, […]

Weiterlesen

Das Zukunftspotential des Metaverse-Universums fĂŒr den Online-Handel

Weiterlesen

Highlights: Unser fynax-Team auf der E-Commerce Expo 2023 in Berlin

Weiterlesen

Gut gesagt

🛃 How to Zoll im E-Commerce mit Markus Bitzer 🛃

BranchengeflĂŒster

ĂŒbrigens… wir sind jetzt auch auf TikTok! 🚀😎

Was sonst noch
wichtig war

Bitkom-Umfrage: Jeder zehnte Onlinekauf geht zurĂŒck.

Barcelonas BĂŒrgermeisterin gibt „Amazon-Steuer“ bekannt: Barcelona fĂŒhrt eine Paketsteuer ein.

Cyber-Studie: Viele Schwachstellen in Onlineshop-Lösungen.

Otto: Onlineriese meldet Umsatzverluste.

Digital Services Act: EU-Kommission hat Apple, Amazon und Spotify im Visier.

Green-Washing bei Zalando?: Recherche enthĂŒllt böse TĂ€uschung.

Hinter den Kulissen

Was macht eine gute Steuerberatung aus? Das wollten wir von RechtsanwÀltin und fynax-Steuerberaterin Cara Raff wissen!

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

„Die E-Commerce-Beratung basiert immer auf neuen Visionen und Ideen der Unternehmer!“ – fynax-Steuerberaterin und RechtsanwĂ€ltin Cara Raff

FĂŒr RechtsanwĂ€ltin und Steuerberaterin Cara Raff steht fest: am Thema E-Commerce kommt man in der heutigen Zeit nicht vorbei. Sie hat sich deswegen mit ihrem sechsköpfigen Team das Ziel gesetzt, die fĂŒhrende E-Commerce-Kanzlei in SĂŒddeutschland zu werden. Was die Branche fĂŒr sie so spannend macht und welche Besonderheiten es fĂŒr Online-HĂ€ndler:innen in der Beratung zu […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war die zweite Ausgabe unseres „So geht E-Commerce“-Newsletters. Wir hoffen, dass sie euch gefallen hat.

Wir wĂŒnschen euch einen fröhlichen Start in diesen Mittwoch.

Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

GefĂ€llt euch dieser Newsletter? đŸ„ł Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt Ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

✾ So geht E-Commerce: Trends 2023, Steuertransparenzgesetz, Thanks for Shopping
Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

willkommen zu unserer ersten Ausgabe von „So geht E-Commerce“ đŸ„ł Wir bringen euch kĂŒnftig jeden Monat Nachrichten, Kommentare, nĂŒtzliche Tipps und spannende Insights aus der Welt des E-Commerce und von unseren Expert:innen, kurz und knapp, direkt in euer Postfach. Also fangen wir an!

Inflation, Rezession, Russland-Ukraine-Krieg – 2022 war ein herausforderndes Jahr fĂŒr die Branche. Umso wichtiger ist es, die kommenden Trends frĂŒhzeitig zu erkennen und diese fĂŒr sich zu nutzen. Wir haben uns gewagt, einen Ausblick auf das kommende Jahr zu werfen und uns gefragt, welche Trends 2023 wohl bestimmen werden? Wir sind uns sicher: Der Megatrend „Echtzeitshopping via Livestream“ aus China dĂŒrfte sich bald schon in Europa etablieren und auch in Deutschland durchstarten. Was meint ihr?

Außerdem ist Anfang des Jahres das neue Steuertransparenzgesetz in Kraft getreten und damit auch die Meldepflicht fĂŒr Plattformbetreiber:innen, private Dienstleistungen und VerĂ€ußerungen an das Bundeszentralamt fĂŒr Steuern zu melden. Was dies fĂŒr PrivatverkĂ€ufer:innen im E-Commerce zu bedeuten hat, könnt ihr weiter unten lesen! :)

Im Übrigen ist unsere (vorerst) letzte Podcastfolge von „Thanks for Shopping“ online gegangen — zum Abschluss der zweiten Staffel haben unsere Hosts Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram wieder Alexander Rabe vom eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. eingeladen und einen Blick auf die Zukunft der Digitalisierung in Deutschland geworfen.

Klingt spannend? Super. Dann los. 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Das sind die Herausforderungen fĂŒr die E-Commerce-Branche 2023

Der Umsatzeinbruch der E-Commerce Branche 2022 hat Spuren hinterlassen: Kostensteigerungen, die Inflation, sinkende Konsum- und Kaufbereitschaft der Konsument:innen, sowie die Energiekrise und Lieferkettenprobleme. Das sind nur einige wenige Beispiele der Herausforderungen, die auf Online-HĂ€ndler:innen 2023 zukommen. Und dennoch gibt es ein Lichtblick am Ende des Tunnels: nach EinschĂ€tzung des Instituts der Deutschen Wirtschaft wird fĂŒr […]

Weiterlesen

Die neue Meldepflicht fĂŒr Plattformbetreiber:innen und PrivatverkĂ€ufer:innen im E-Commerce

Weiterlesen

Welche Trends werden das Jahr 2023 bestimmen?

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Eine neue Bundesregierung, neue Vorhaben, neue Herausforderungen – der Verband der Internetwirtschaft hat einiges vor und auch hinter sich. Alexander Rabe ist GeschĂ€ftsfĂŒhrer von eco e.V., dem grĂ¶ĂŸten Verband der Internetwirtschaft in Europa, und setzt sich mit einer Reihe von Projekten fĂŒr eine bessere Zukunft der Digitalisierung ein. In der neuen Folge von „Thanks for Shopping“ erklĂ€rt er unseren Podcast-Hosts Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram, wie und warum die Digitalstrategie der Ampelregierung die ersten Impulse setzt, welche Herausforderungen bei der Umsetzung bestehen und welche Mittel noch ergriffen werden mĂŒssen, um dies zu unterstĂŒtzen.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Ich wĂŒnsche mir mehr Vorfahrt fĂŒr die Digitalisierung in Deutschland. In unserem Check nach einem Jahr Koalition ist die Ampel noch nicht auf GrĂŒn gesprungen. Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Digitalisierung ist immens. Sie gilt als Enabler in den unterschiedlichsten Branchen, wie in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, in der Gesundheitswirtschaft und im Energiemanagement.“

–  Alexander Rabe, GeschĂ€ftsfĂŒhrer eco – Verbands der Internetwirtschaft e.V.

Was sonst noch
wichtig war

Amazon FBA: Neues System fĂŒr FBA-HĂ€ndler – fĂŒr höhere KapazitĂ€ten und mehr Kontrolle

Studie zu Dark Patterns: EU-Verbraucherbehörden untersuchen manipulative Praktiken

BEVH-Bilanz: E-Commerce wÀchst 2023 wieder

Verpackungsverordnung: Kommt die Mehrwegpflicht fĂŒr den Online-Handel?

Hinter den Kulissen

In der neuen Portraitreihe „Hinter den Kulissen“ wollen wir die Menschen zu Wort kommen lassen, die uns tagtĂ€glich unterstĂŒtzen: von Kanzleileiter:innen, Sales-Manager:innen bis hin zur Buchhalter:in oder unsere Werkstudent:innen – sie alle wollen wir euch vorstellen.

Wir fangen in der ersten Ausgabe mit unseren Leiter:innen Nadja MĂŒller und Saravanan Sundaram an: Woher sie kommen, wie sie ticken und was die Branche fĂŒr sie so besonders macht, haben sie uns erzĂ€hlt.

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link fĂŒr kommendes Event besuchen.

Das war unsere erste Ausgabe unseres „So geht E-Commerce“-Newsletters. Wir hoffen, dass sie euch gefallen hat.

Ist euch etwas beim Lesen aufgefallen? Schickt uns gern eine Nachricht an redaktion@fynax.io, wir freuen uns ĂŒber jedes Feedback.

Wir lesen uns – wenn ihr wollt – in vier Wochen wieder.

Eure fynax-Redaktion

P.S.: Und falls ihr am Donnerstag in Berlin seid, schaut bei der E-Commerce-Expo vorbei! Dort sind wir auf der BĂŒhne und sprechen ĂŒber moderne Steuerberatung im E-Commerce!

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer MĂ¶ĂŸner
StB Marc MĂŒller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

ZustÀndige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft