Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

diesen Monat werfen wir einen Blick auf Betriebsprüfungen im Online-Handel. Viele Besonderheiten machen die Umsatzsteuer im E-Commerce zu einer komplexen und herausfordernden Steuerart, die nicht nur eine genaue Kenntnis der einschlägigen Vorschriften, sondern auch eine sorgfältige Buchhaltung erfordert. Wir haben daher mit Betriebsprüfer Daniel Denker gesprochen: Er erklärt, wie ihr euch vorbereiten und unangenehme Überraschungen vermeiden könnt.

Außerdem erklären wir das Reverse-Charge-Verfahren: Wer muss eigentlich die Steuern zahlen? Besonders in der digitalen Wirtschaft kann das verwirrend sein – der Bundesfinanzhof hat dazu ein neues Urteil (vom 31. Januar 2024, V R 20/21) gefällt.

Ein weiteres Thema ist das nationale Digitalisierungsdefizit und die damit verbundenen Mahnungen im One-Stop-Shop-Verfahren. Wie Unternehmen damit umgehen sollten, das erklärt fynax-Leiterin und Steuerberaterin Nadja Müller.

Last but not least haben wir ein tolles Interview mit einem unserer fynax-Steuerberater Jürgen Schott für euch. Erfahrt aus erster Hand, was aktuell in der Steuerwelt wichtig ist.

Wir wünschen euch eine spannende Lektüre!

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Betriebsprüfung im Online-Handel: „Die Umsatzsteuer ist eine Risikosteuer, bei der Fehler passieren!“

Das Schreckgespenst für alle Unternehmer:innen: die Betriebsprüfung. Möchten Steuerprüfer:innen die genauen Zahlen der Buchführung und vorgelagerten Systeme wie die Dokumente im Detail prüfen, kommen viele Unternehmer:innen ins Schwitzen. Wichtig ist es daher zu wissen, was eine Betriebsprüfung ist und was als Unternehmer:in zu beachten ist. Um das Ganze etwas weniger nervenaufreibend für euch zu gestalten, […]

Weiterlesen

Wegen nationalen Digitalisierungsdefiziten: Mahnungen häufen sich im One-Stop-Shop-Verfahren

Weiterlesen

Reverse-Charge-Verfahren: Wer muss zahlen?

Weiterlesen

Gut gesagt

Betriebsprüfung im Online-Handel

„Das erfordert tatsächlich die sorgfältige Aufbewahrung aller Dokumente. Das ist wirklich das Wichtigste, da eine unvollständige Dokumentation angreifbar machen könnte. Es mag viel erscheinen, aber das ist wirklich von höchster Priorität. Sollte dann eine Betriebsprüfung durchgeführt werden, hat man zumindest sämtliche Unterlagen griffbereit, wodurch sich möglicherweise nur noch kleinere rechtliche Fragen ergeben, über die man möglicherweise eine Einigung erzielen kann.“

Daniel Denker

 

Was sonst noch
wichtig war

Retourequote verringern: Forscher:innengruppe ermöglicht virtuelle Anprobe dank KI-Tool.

Digitalverband Bitkom: Dreiviertel aller Nutzer:innen sind von Cookie-Bannern genervt.

Plastiksteuer: Einführung verzögert sich voraussichtlich auf 2026.

KI-Kongress: Sachsen ruft Beirat für digitale Ethik ins Leben.

Adyen-Studie: 23-Milliarden-Euro Verluste durch Zahlungsbetrug.

eBay: Neue KI-Funktion „Shop the Look“ eingeführt.

Neue Brexit-Importgebühr: Gebühren auf EU-Lebensmittelimporte stellen Händler:innen vor Probleme.

Inflation: Inflationsrate erreicht mit 2,2 Prozent niedrigsten Stand seit drei Jahren.

Statista: China dominiert den E-Commerce.

Kaufland: Marktplatz-Start in Polen und Österreich angekündigt.

Bezahlkarte für Asylbewerber:innen: Nutzung im Online-Handel wie eine Prepaid-Debitkarte.

Hinter den Kulissen

Steuerberater Jürgen Schott hat uns verraten, was er am E-Commerce-Kosmos so spannend findet!

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Online-Handel: „Ich denke, dass zukünftig ein ganz großer Schwerpunkt auf dieser Branche liegen wird.“ – Steuerberater Jürgen Schott im fynax-Interview

Von der Kanzlei ETL Schmidt & Partner in Lutherstadt Wittenberg aus berät Steuerberater Jürgen Schott Mandant:innen aus den verschiedensten Branchen. Seit 2019 liegt ein besonderer Fokus auf dem Online-Handel. In unserem fynax-Interview erzählt er uns, was ihm an dieser Branche so fasziniert. Welche Rolle nimmst du in eurer Kanzlei ein? Ich bin sozusagen ein Fünftel […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link für kommendes Event besuchen.

Das war wieder eine neue Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“! Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

vom aktuellen Influencer-Urteil über die Kürzung der Rückgabefrist bei Amazon bis hin zur verstärkten Kontrolle von Ultra-Fast-Fashion – wir blicken auf turbulente Wochen mit vielen Neuigkeiten aus dem E-Commerce zurück.🌪️

Fangen wir mit der „Influencer-Bombe“ an. Das niedersächsische Finanzgericht in Hannover hat ein wegweisendes Urteil gefällt: Influencer können Ausgaben für Kleidung und Accessoires nicht als Betriebskosten geltend machen. Berufliche und private Nutzung seien nicht trennbar, so das Gericht. Doch ist diese Rechtsprechung noch zeitgemäß? 😲 Das wollten wir von unserem Experten und Steuerberater Jürgen Schott wissen. Seine Einschätzung dazu lest ihr hier.

Außerdem: Amazon passt mit sich jetzt 14 statt 30 Tagen Rückgabefrist an die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdauer beim Rückgaberecht in Deutschland an.⚖️

Aber, da ist noch mehr 🕵️‍♀️! Die chinesischen Fast-Fashion-Giganten wie Temu oder Shein sind seit Wochen in aller Munde – und mittlerweile auch im Fokus der großen Köpfe: Wie die Wirtschaftswoche Anfang März zuletzt berichtete, wollen sowohl die Bundesregierung als auch die EU eine verschärfte Marktüberwachung der Shopping-Plattformen durchsetzen und drängen in diesem Zusammenhang, insbesondere auf eine Reform des Zollverfahrens. Ob diese Überlegungen Besserungen mit sich bringen, das hat uns Zollexperte Markus Bitzer erklärt.

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Influencer-Urteil: Modeartikel sind keine Betriebsausgaben

Social-Media-Plattformen gelten für viele als Inspirationsquelle: Fashion-Influencer zeigen dort, wie der perfekte Look gelingt und begeistern ihre Follower täglich mit teils von Unternehmen zugesandten oder eigens erworbenen Kleidungsstücken und Accessoires. Jetzt wollte eine Influencerin ihre Modeartikel als Betriebsausgaben absetzen, die sie für ihre Beiträge auf ihrem Blog nutzte. Berufliche und private Nutzung seien jedoch nicht […]

Weiterlesen

„Shoppen wie ein Milliardär“: Fast-Fashion aus China im Fokus der Bundesregierung

Weiterlesen

Amazon verkürzt Rückgabefrist auf gesetzliche Mindestdauer

Weiterlesen

Gut gesagt

Zollexperte Markus Bitzer zur aktuellen Debatte Produktsendungen aus China zu kontrollieren.

Branchengeflüster

Unternehmer:innen im Online-Handel sehen sich vermehrt mit OSS-Mahnungen konfrontiert, obwohl sie ihre OSS-Meldungen gewissenhaft erstellt und fristgerecht eingereicht haben. Steuerberaterin und fynax-Leiterin Nadja Müller empfiehlt: „Bei Erhalt von OSS-Mahnungen aus dem EU-Ausland ist es ratsam, nachzuweisen, dass die Umsatzsteuer fristgerecht an das Bundeszentralamt für Steuern gezahlt wurde. Dies kann durch einfache Kommunikation mit der ausländischen Behörde und Vorlage des Zahlungsnachweises erfolgen.“

Was sonst noch
wichtig war

EU ergreift Initiative: Erstes KI-Gesetz weltweit.

Verbraucherzentrale: Datenklau per Pishing-Mails bei Amazon und PayPal-Konten.

E-Commerce-Studie: Mehr als die Hälfte aller Online-Händler:innen sind unzufrieden mit der aktuellen Gesamtsituation.

Zalando: Mit neuen Maßnahmen will der Online-Riese Wachstum schaffen.

Fast-Fashion: Temu und Shein machen mit Tiefpreisangeboten Amazon Konkurrenz.

Schweizer Online-Handel: Trend geht zurück zum stationären Handel.

Otto-Group: Umsatzrückgang um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Studie: Online-Handel hat bessere Klimabilanz als stationärer Handel.

WTO-Verhandlungen: Mitgliedstaaten einigen sich auf die Verlängerung der Zollfreiheit für digitale Produkte und Dienstleistung bis 2026.

Deutsche Kaufhäuser: Umsatz seit 2003 um ein Drittel gesunken.

Künstliche Intelligenz: Wenige deutsche Handelsunternehmen setzen auf KI.

Online-Supermarkt: picnic prognostiziert für das laufende Jahr eine Verdopplung des Umsatzes.

Das war die neueste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, genießt die letzten Sonnenstrahlen und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

es ist ein Thema, an dem man derzeit nicht vorbeikommt: Künstliche Intelligenz. Die rasante Entwicklung von KI-Technologien hat einen enormen Einfluss auf verschiedene Branchen, und die Steuerberatung ist keine Ausnahme. KI-gestützte Tools können Aufgaben automatisieren, Daten analysieren und präzise Vorhersagen treffen. Dies führt auch zu einer Effizienzsteigerung und zu einem Mehrwert für Mandant:innen. Wie KI in der Steuerberatung für den E-Commerce eingesetzt werden kann, beleuchtet Steuerberaterin und fynax-Leiterin Nadja Müller gemeinsam mit eurodata-Vorstand Lumir Boureanu im ersten Artikel des heutigen Newsletters 💡.

Aber nicht nur in der Steuerberatung eröffnet KI neue Möglichkeiten. Gerade im Online-Handel und insbesondere im Retourenmanagement hat sie sich als äußerst effektiv erwiesen: Durch das Erkennen von Mustern im Käufer:innenverhalten und in den Produkteigenschaften können Unternehmen die Gründe für Retouren besser verstehen und präventive Maßnahmen ergreifen. Das Ergebnis? Eine deutliche Senkung der Retourenquote und eine Steigerung der Kund:innenzufriedenheit.

Klingt spannend? Na dann, los! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
Steuerberatung

Künstliche Intelligenz und Steuerberatung im E-Commerce

Während die Chancen und Risiken Künstlicher Intelligenz (KI) diskutiert werden, haben sich erste Vorboten bereits in unserem Alltag breit gemacht. Ob Assistenzsysteme im Auto, Chatbots in der Kundenbetreuung, Siri oder Alexa – alle haben sich schon an die bequeme Unterstützung durch KI gewöhnt. Jetzt sind auch erste KI-Projekte in Steuerkanzleien zu beobachten. Schließlich hilft diese […]

Weiterlesen

ChatGPT eröffnet eigenen Online-Store – Einstieg in den Online-Handel?

Weiterlesen

Wie Amazon mit KI-Tools die Retourequote senkt

Weiterlesen

Gut gesagt

„Wer Retouren erschwert, reduziert die Nachfrage.“

Dieter Urbanke, CEO Otto

Was sonst noch
wichtig war

AI-Act: Deutschland stimmt europäischem KI-Gesetzesentwurf zu.

KMU-Fonds 2024: KMU-Förderung für Marken- und Designschutz bleibt 2024 bestehen.

Uber: Zehn Millionen Euro Strafe wegen Verstoß gegen Datenschutz-Grundverordnung.

Shopify: Shop-Software-Anbieter führt mit Sidekick und Magic eigene KI-Suchfunktionen ein.

Handelsforschungsinstitut EHI: Nur noch 4 Prozent der Online-Händler:innen bieten kostenlosen Versand.

Steuertransparenzgesetz: Online-Händler:innen melden Kund:innen ans Finanzamt.

Temu: Das chinesische Unternehmen öffnet seinen Marktplatz für Händler:innen aus Europa.

Digital Services Act: Verordnung gilt jetzt auch mit neuen Vorgaben für Hosting-Dienste.

Amazon Science: Amazon stellt neues KI-Modell Base TTS mit bisher größtem Sprachenwortschatz vor.

Künstliche Intelligenz: Wissenschaftler:innen pledieren für Regulation von KI-Programmen mit „Notausschalter“.

Das war die neueste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, genießt die letzten Sonnenstrahlen und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

das neue Jahr ist da und mit ihm gleich mehrere wichtige Neuigkeiten für alle Online-Händler:innen unter euch! Nachdem wir uns in unserem letzten Newsletter mit einem Jahresrückblick befasst haben, wollen wir uns in dieser Ausgabe ganz der Zukunft des E-Commerce widmen.🕵️‍♀️ Deshalb haben wir für euch die wichtigsten Meldungen der Branche ausgewertet, um die Frage zu beantworten, welche E-Commerce-Trends das Jahr 2024 bestimmen werden.💡🌍

Außerdem haben wir uns verstärkt mit der Thematik Kund:innenrezensionen beschäftigt und für euch ausgearbeitet, wie ihr mit euren Bewertungen am besten umgehen und mit deren Hilfe sogar Schritt für Schritt euer E-Business verbessern könnt. In diesem Jahr haben wir uns aber auch zur Aufgabe gemacht, euch einmal monatlich kurz und kompakt auf die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce hinzuweisen – informiert euch hier zu unseren Top-Meldungen, kommenden Trends und Entwicklungen in der digitalen Handelswelt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und einen guten Start ins neue Jahr!🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Geliebt, gekauft, bewertet: Mit Kund:innenbewertungen zum Erfolg

Ob Jogginganzug, Zimmerlampe oder Kopfhörer – auf einschlägigen Plattformen wie etwa Amazon oder eBay gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Und mit nur ein paar Klicks ist die Ware auch schon bestellt. Da man die Produkte selbst nicht angreifen und ausprobieren kann, sind Kund:innenbewertungen quasi Ersatz für das Look & Feel der Ware […]

Weiterlesen

Die E-Commerce-Trends für das Jahr 2024

Weiterlesen

Top-Meldungen, Trends und Durchbrüche in der digitalen Handelswelt

Weiterlesen

Gut gesagt

„Am Anfang ging es beim E-Commerce wirklich darum, Massenprodukte so billig wie möglich online zu stellen. Jetzt bewegen wir uns in die aufregendere Phase des E-Commerce, wo es um emotionale Produkte geht – die Dinge, die die Menschen wirklich schätzen.“

– Jason Goldberg, Gründer und CEO, Fab.com

Was sonst noch
wichtig war

Galaxus Deutschland: Online-Händler verzeichnet im Geschäftsjahr 2023 eine Umsatzsteigerung von 57 Prozent.

Amazons Alexa: Sprachassistent soll natürliche Konversation und Nutzung im Auto ermöglichen.

Digitalverband Bitkom: Digitalbranche wird 2024 ein Umsatzanstieg von 4,4, Prozent prognostiziert.

DHL, Hermes & DPD: Bundesweite Protestaktionen sorgen für punktuelle Verzögerungen.

Inflation hält an: Verbraucher:innenpreise erneut gestiegen

Amazon: Senkung der Retourequoten im Modebereich durch Verwendung von KI-Tools.

Victoria´s Secret: Unternehmen nutzt Google-KI für seinen Online-Shop.

Deutsche Unternehmen: Verstärkte Suche nach Mitarbeiter:innen mit KI-Erfahrung.

Netto: Discounter stellt erstes KI-basiertes „Pick & Go“ Smartkonzept in einer Filiale vor.

EU-Kommission: Brüssel will mit „Selbstverpflichtungsinitiative“ gegen Cookie-Banner vorgehen.

ChatGPT: OpenAI stellt Anwendungen in eigenem GPT-Store zur Verfügung.

Französische Post: Umkleidekabinen in Postfilialen sollen Retouren einfacher und schneller machen.

Microsoft: Tech-Gigant überholt Apple und wird wertvollstes Unternehmen der Welt.

 

Hinter den Kulissen

Ob die langersehnten Sneaker oder das neue Haushaltsgerät, das man aus einem Drittland bestellt hat – es gibt viele Situationen, in denen man Informationen zum Zoll benötigt, unabhängig ob Händler:in oder Verbraucher:in. Wir haben daher Zollexperten Markus Bitzer und E-Commerce-Steuerberaterin Nadja Müller zum Thema Zoll und Steuern befragt: Welche Regeln gelten denn bei der Verzollung von Internetbestellungen? Welche Steuern muss ich als Händler:in im Zielland bezahlen? Und was sind die größten Stolpersteine bei der Verzollung und wie vermeidet man sie? Hier geht´s zum Exklusiv-Interview!

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Zoll und Steuern: Vorsicht beim grenzüberschreitenden Handel

Ob die langersehnten Sneaker oder das neue Haushaltsgerät, das man aus einem Drittland bestellt hat – es gibt viele Situationen, in denen man Informationen zum Zoll benötigt, unabhängig ob Händler:in oder Verbraucher:in. Wir haben daher Zollexperten Markus Bitzer und E-Commerce-Steuerberaterin Nadja Müller zum Thema Zoll und Steuern befragt: Welche Regeln gelten denn bei der Verzollung […]

Weiterlesen

Das war die erste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“ in diesem Jahr! Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

Jahresendspurt! ❄🎉🏃‍♀️ 2023 neigt sich dem Ende zu und wir bei fynax haben das Jahr Revue passieren lassen und für euch die spannendsten E-Commerce-Highlights zusammengefasst.💡 In unserem Rückblick gehen wir dabei unter anderem auf die wichtigsten E-Commerce Trends von 2023 ein und zeigen euch welche sich durchsetzen konnten und welche noch nicht ganz angekommen sind.

Außerdem haben wir für euch eine kleine Guideline 📃angefertigt, an welcher ihr euch orientieren könnt mit Hinblick auf die Nutzung von Immersive Shopping Technologien.👩‍💻 Auch das Thema internationale Expansion im E-Commerce wird für immer mehrere Online-Händler:innen wichtig. Im aktuellen Artikel unseres fynax-Blogs zeigen wir euch deswegen die Do´s and Dont´s bei der Planung eurer internationalen Expansion.🌎🚀

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe, allen schon mal ein besinnliches Fest und ein frohes neues Jahr!🎄🎊✨

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

E-Commerce Trends 2023 – fynax blickt auf das Jahr

Buy now pay later, Gamification im Online-Handel, der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und das Zukunftspotential von Live-Shopping – zu Jahresbeginn haben wir euch einige wichtige E-Commerce-Trends für das Jahr 2023 vorgestellt. Da inzwischen gut acht Monate vergangen sind, ist es an der Zeit für eine erste Auswertung und Bestandsanalyse: Welche Trends behaupten sich auf den […]

Weiterlesen

Immersive Shopping – so können Online-Händler:innen es umsetzen

Weiterlesen

E-Commerce-Erfolg im Ausland: Wie meisterst du die internationale Expansion?

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

«Beim Marketing geht es nicht mehr darum, was du machst, sondern darum, welche Geschichten du erzählst.»
Seth Godin (Gründer – Akimbo)

 

Branchengeflüster

Buy now pay later, der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und das Potential von Live-Shopping – um nur ein paar Beispiele zu nennen – haben sich 2023 in der Branche des Online-Handels zu Jahresbeginn abgebildet. Doch wie sieht es eigentlich 2024 aus? Welche Trends werden den Markt bestimmen?  Technologien und Verbraucher:innengewohnheiten im E-Commerce können sich schnell ändern. Dennoch gehen wir davon aus, dass es einige Trends gibt, die den Online-Handel im kommenden Jahr nachhaltig prägen werden.

👉 Hier geht´s zur Übersicht

Was sonst noch
wichtig war

Amazon: Paketauslieferungen an Hermes-Shops gestoppt.

AI-Act: Europaparlament und EU einigen sich auf weltweit erstes KI-Gesetz zur strengeren Regulierung.

Payback Pay: Bezahlfunktion ist jetzt in der DM-App integriert.

Konsum & Nachhaltigkeit: Unverpacktes Einkaufen bei Deutschen unbeliebt.

Drohnenlieferungen: Bundesligist Darmstadt98 versendet Fanartikel via Drohnenlieferdienst „LieferMichel“.

Bundesverband Verbraucherzentrale: Große Internetplattformen halten sich nicht an den Digital Services Act.

Hinweisgeberschutzgesetz: Interne Meldestellen werden auch für KMUs zur Pflicht.

Studie Retail Institute: Retouren kosten Unternehmen zwischen fünf bis zehn Euro pro Artikel.

Instagram: Creator:innen und Influencer:innen müssen Impressum angeben.

Wachstumschancengesetz: eRechnung soll im Geschäftsverkehr dominieren.

Hinter den Kulissen

Unser Jahresrückblick 2023 ist da! 🎉 Wir als fynax-Team haben uns von unseren Spotify-Jahresrückblicken inspirieren lassen und eine Zusammenfassung unserer persönlichen Highlights 2023 zusammengetragen, die wir gerne mit euch teilen: Von Messeauftritten, über besondere Podcast-Gäste bei „Thanks For Shopping!“ bis hin zu unserem TikTok-Kanal und unseren meistgelesenen Blogartikeln – wir haben viel erlebt in diesem Jahr. 🚀

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Der fynax-Jahresrückblick – unsere Highlights 2023

Habt ihr euch auch schon euren Spotify-Jahresrückblick angesehen? Wir in der fynax-Redaktion haben das getan und dachten uns dabei: warum werfen nicht auch wir einen Blick zurück auf unser Jahr? Und genau das möchten wir gemeinsam tun: zurückblicken auf ein Jahr voller spannender Projekte, neuer Teammitglieder:innen und erfolgreicher Kooperationen. Von Messeteilnahmen, über die Entstehung unseres […]

Weiterlesen

Das war die letzte Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“ in diesem Jahr! Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

es ist soweit! Die begehrten Rabattschlachten im Rahmen des Weihnachtsgeschäfts nehmen wieder volle Fahrt auf. 🎁⛄🍭 Ob Blackfriday, Cyber Monday oder die sich anbahnenden Weihnachtsfeiertage, die letzten zwei Monate des Jahres sind für Online-Händler:innen weltweit besonders wichtig. Doch was viele Menschen in Europa vielleicht noch nicht auf dem Schirm haben, ist der sogenannte „Singles´ Day“ und dessen umsatzstarke Auswirkung auf den Handel.📈 Wie sich eine Hommage an das Single-Sein aus den 1990er-Jahren zum inzwischen größten Shopping-Ereignis der Welt entwickelt hat, beschreibt euch fynax-Redakteurin Isabelle Broszat hier bei uns im Blog.

Außerdem gibt es auch auf EU-Ebene interessante Neuerungen, wie zum Beispiel eine neue Initiative, um für mehr Transparenz im Influencer-Marketing zu sorgen. Wir haben das Wichtigste wie immer für euch zusammengefasst.

Wir wünschen den Online-Händler:innen unter euch viel Erfolg und unseren Leser:innen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Singles’ Day: Vom Anti-Valentinstag zum wichtigsten E-Commerce-Event des Jahres

Ursprünglich als eine Art Gegenbewegung zum Valentinstag ins Leben gerufen, ist der 11. November zu einem globalen Shopping-Phänomen geworden. Mit den Umsatzzahlen in Milliardenhöhe (71,4 Milliarden Dollar) hat der Tag Events wie den „Black Friday“ oder „Cyber Monday“ längst überholt. Aber was steckt hinter dem selbst erdachten „Feiertag“? Woher er kommt und wie zum größten […]

Weiterlesen

EU geht gegen Schleichwerbung vor: Influencer-Praktiken im Fokus

Weiterlesen

Die UX im E-Commerce – einfach erklärt

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Vom Greenwashing zum Green Growing: Nachhaltiges Wachstum ist nicht nur ein Konzept, sondern ein Weg, wie Unternehmen in der modernen Welt agieren und erfolgreich sein können. Als Hauptverantwortliche für den Bereich Value Engineering und Business Consulting bei der E-Commerce-Plattform Spryker spielt Yara Molthan eine wichtige Rolle bei der Ausgestaltung digitaler Transformationsprozesse. Sie unterstützt ihre Kund*innen nicht nur bei der strategischen Ausrichtung, sondern entwickelt auch maßgeschneiderte Lösungen, um Geschäftsmodelle zu optimieren und nachhaltig zu gestalten. Inwiefern das Thema Konsolidierung in der Zukunft für den deutschen Markt an Bedeutung gewinnen wird und wie sich die Integration von Digitalisierung, Wachstum und Nachhaltigkeit erfolgreich umsetzen lässt, darüber spricht Yara in der heutigen Folge „Thanks for Shopping!“

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

«Wenn deine Geschichten nur über deine Produkte und Dienstleistungen handeln, ist das kein Storytelling. Dann ist es eine Broschüre. Gib dir selbst die Erlaubnis, deine Geschichte grösser zu machen.»

–  Jay Bear (Customer Experience Expert)

Was sonst noch
wichtig war

Amazon und Meta: Kooperation ermöglicht Online-Shopping auf Facebook und Instagram in den USA.

Einigung in der EU: Echtzeitüberweisungen künftig kostenlos.

Deutsche Post: Preiserhöhungen für Bücher- und Warensendungen.

Digitale Bezahlmethoden: Bezahlen mit Smartphone und Smartwatch wird immer beliebter.

Amazon reagiert auf fehlende Auszahlungen: Angaben zur Umsatzsteuer müssen korrekt sein.

Media Markt & Saturn: Integration von Paketshops in mehr als 50 Filialen.

Hinter den Kulissen

Unser fynax-Team war als Hauptsponsor des Amazon Sellerdays 2023 in Berlin vertreten. Im Branchenevent des Jahres für Amazon-Händler:innen, holten fynax-Leiter:innen Saravanan Sundaram und Nadja Müller, gemeinsam mit Betriebswirt Daniel Denker alle Besucher:innen zum Thema „Amazon & Betriebsprüfung“ ab und gaben wichtige Einblicke zur Arbeitsweise des Finanzamts sowie Insider-Tipps, worauf man am meisten achten sollte.

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Amazon Seller Day 2023 – fynax auf dem Branchenevent des Jahres

Eine prall gefüllte Agenda lockte am 20. Oktober 2023 begeisterte Amazon-Händler:innen für einen Tag in den historischen Getreidespeicher am Berliner Osthafen. Unweit von MTV, Universal Music, der Mercedes-Benz-Arena und der East-Side-Gallery fand dieses Jahr der Amazon Seller Day in den Spreespeicher statt. Vom doch etwas kalten und regnerischem Wetter am vergangenen Freitag ließen sich die rund 250 […]

Weiterlesen

Das war eine weitere Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Peak Season
Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

man tausche Bikini und Piña Colada gegen Gummistiefel und „Pumpkin Spice Latte“. Die Rückkehr des beliebten Trend-Drinks markiert nicht nur den Beginn der kühlen Jahreszeit, sondern läutet auch die umsatzstärkste Zeit des Jahres ein: das letzte Quartal. Auf die heißeste Phase des Jahres bereiten sich viele Händler:innen bereits zum Sommerende vor. Kein Wunder: spätestens jetzt beginnt die Jagd nach den passenden Weihnachtsgeschenken. Neben Nikolaus und Heiligabend erwarten uns im November Rabattschlachten wie Singles‘ Day, Black Friday oder den Cyber Monday.

Wir wünschen allen Händler:innen unter euch eine erfolgreiche Zeit! Und viel Spaß beim Lesen der heutigen Ausgabe!

P.S.: Am Freitag findet zum 6. Mal der Amazon Seller Day statt, gehostet vom Händlerbund. Ihr trefft hier die Top-Expert:innen und Speaker aus dem Amazon-Universum, die ihr Insider-Wissen und Best-Practice-Strategien für erfolgreiches Verkaufen auf Amazon mit euch teilen. Unsere fynax-Leiter:innen Nadja Müller und Saravanan Sundaram sind gemeinsam mit Finanzwirt Daniel Denker vor Ort und stehen euch bei Fragen rund um Buchhaltung und Amazon in Rat und Tat zur Seite. Verpasst nicht unseren Speakerslot auf der Vortragsbühne um 10:35 Uhr „Neuigkeiten in der Buchhaltung und Steuerberatung rund um Amazon“ 😎

P.P.S.: Außerdem haben wir noch acht Freitickets zu vergeben! Schickt uns eine Nachricht mit eurem Namen, E-Mail-Adresse und Firma an redaktion@fynax.io! 🎉🎫🎁

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Studie zur EU-Umsatzsteuerreform: Weiterhin keine Entlastung für Händler:innen in Sicht

• Seit Inkrafttreten der EU-Umsatzsteuerreform gestaltet sich die technische Umstellung für 71 Prozent der Unternehmen als (sehr oder eher) problematisch (vgl. 63 Prozent in 2022).• 73 Prozent der befragten Online-Händler:innen schätzen den Aufwand ihrer steuerlichen Meldepflichten höher als vor der Umstellung ein.• Neun Prozent der Unternehmen greifen auf Dienstleistungen von digitalen Steuerberater:innen zurück. Im Juni […]

Weiterlesen

Erstmalig rückläufiges Wachstum im E-Commerce

Weiterlesen

Käuferschutz im Onlinehandel

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Vom Follow zum Kauf: Im Bereich des E-Commerce eröffnen sich zahlreiche Gelegenheiten, um auf den verschiedenen Plattformen wirksame Werbeanzeigen zu schalten und den Umsatz zu steigern. Als Experte für Meta und TikTok Ads hilft Jakob Strehlow mit seiner gleichnamigen Firma dabei, die Werbeanzeigen seiner Kund:innen zu optimieren und erfolgreich zu skalieren.

Wie man sich in einer wettbewerbsintensiven Umgebung mit vielen Anbieter:innen erfolgreich von der Konkurrenz abhebt und seine Marketingziele erreicht, das erzählt Jakob in der neuen Folge „Thanks for Shopping!“.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Was sonst noch
wichtig war

GfK-Konsumklima: Die Deutschen sind weiterhin sparsam.
Woolworth: kurbelt mit Shoptainment-Format & QVC-Star Kati Conrads den Absatz auf Tiktok an.
China: Außenhandel fällt weniger stark als erwartet.
E-Food: Immer mehr Deutsche bestellen ihre Lebensmittel online.
Neues Feature: Klarna bringt Shopping Lense und mehr raus.
Yieldify: Elf-Millionen-Finanzierung fürs E-Commerce-Start-up.
Westwing: launcht neuen Markenauftritt nach 12 Jahren.
Thalia: baut Marktanteile aus.
Aldi Nord: Ex-Douglas-Chefin Tina Müller sitzt künftig im Aufsichtsrat.
Amazon-Universum: 25 Jahre Amazon Deutschland.

Hinter den Kulissen

Was macht die Schweizer Plattform „Galaxus“ eigentlich so erfolgreich und worauf deutsche Online-Händler:innen achten müssen, wenn sie ihre Waren auf dem Marktplatz verkaufen, hat uns der Schweizer Steuer- und Treuhandexperte der cmt ag und ETL-Global-Partner Dominik Baldegger erklärt.

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Galaxus – das neue Amazon? Alles, was du zum Verkauf auf der Schweizer Plattform wissen musst

Ob Haushaltswaren, Elektronik- oder Geschenkartikel – egal, was man gerade braucht, oft folgt die Suche nach den entsprechenden Artikeln online auf Marktplätzen, wie zum Beispiel Amazon oder eBay. Das gilt allerdings nicht überall. In der Schweiz dominiert – noch vor den hiesigen Online-Händler:innen – der führende Elektronik-Marktplatz Galaxus das Handelsgeschehen. Mit einer breiten Produktpalette und […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link für kommendes Event besuchen.

Das war die neueste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, genießt die letzten Sonnenstrahlen und passt auf euch auf!

via GIPHY

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

willkommen zurück zum fynax-Newsletter „So geht E-Commerce“. Auch wir melden uns aus dem kleinen Sommerloch 🌞🏖 zurück und haben einige interessante Themen für euch mit im Gepäck 👜💡 Starten wir direkt rein!

Aktuelle Krisen, wie die Inflation oder hohe Energiepreise zeigen uns immer wieder, wie wichtig es ist, sich im Online-Handel widerstandsfähig aufzustellen. Wir haben uns auch deshalb dafür entschieden, unsere neue fynax-Trendstudie genau diesem Thema zu widmen. In unserer drei-minütigen Umfrage zur „Resilienz im Online-Handel“, wollen wir von euch wissen, wie zukunftssicher ihr aufgestellt seid. Die Ergebnisse werden wir im Januar 2024 veröffentlichen.⏰ Hier könnt ihr direkt teilnehmen.

Außerdem: Wie man KI-Tools 🧠 im E-Commerce am besten für den eigenen Shop nutzen kann und was Digital Natives heutzutage eigentlich vom Online-Handel erwarten, lest ihr in dieser Ausgabe.

Seid ihr bereit? 😎 Dann los! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Resilienz im Online-Handel: Wie zukunftssicher ist die Branche?

Die Fähigkeit, sich schnell an Veränderungen anzupassen und Herausforderungen zu meistern, ist im E-Commerce unerlässlich. Die Handelsbranche ist ständig im Wandel und es ist wichtig, dass Unternehmen flexibel bleiben und sich schnell an neue Gegebenheiten anpassen können. Dazu gehören u.a. Technologie, Kund:innenbindung, aber auch die richtige Logistik. Also Hand auf Herz: Wie zukunftssicher bist du […]

Weiterlesen

KI-Tools im E-Commerce: Wie man sie für den eigenen Shop genau nutzt!

Weiterlesen

Next Gen im E-Commerce: Das erwarten Digital Natives vom Handel

Weiterlesen

Branchengeflüster

Technologie unterstützt uns seit Erfindung des 🧮 Rechenschiebers, so auch in der Steuerberatung. Wie aber können neue Technologien, wie 🧠 Künstliche Intelligenz, uns dabei unterstützen unsere Produktivität zu steigern und uns von weniger wertschöpfenden Tätigkeiten zu entlasten? fynax-Leiter Saravanan war mit unserem Sales-Team, bestehend aus Tamara Schemiczek und Samy Taha bei der Tax2Tech-Messe – einem neuen Format für alles rund um Steuern und Technologie. ➡️ Dementsprechend war natürlich auch Künstliche Intelligenz 🧠 und ihre Auswirkung auf die Steuerberatungs-Branche ⚖️ ein Top Thema in Keynotes und persönlichen Gesprächen.

Was sonst noch
wichtig war

Blackfriday: TikTok verkündet Rabatte.

Cyberkriminalität: Kein Vertrauen in kleine oder unbekannte Online-Shops.

TikTok will eigenen Store stärken: Verbot von externen Amazon-Links auf der Plattform.

Erhöhter Kostendruck im Weihnachtsgeschäft: Wetterphänomen „El Nino“ sorgt für Stau im Panama-Kanal.

Einkaufswagen via App: Markendiscounter ermöglicht Entriegelung via Netto-App in Deutschland.

Kontaktloses Bezahlen holt auf: Bargeld trotzdem beliebtestes Zahlungsmittel in Deutschland.

Amazons neue KI hilft Sellern: Neue KI erstellt Produktlistings auf Knopfdruck.

KI als wichtigste Zukunftstechnologie: Nutzung in Deutschland allerdings noch verhalten.

Hinter den Kulissen

 

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Token, Mining & Meer – Felix1-Roundtable & fynax-Bootcampus in Warnemünde

Von der Besteuerung von Kryptowährung, NFTs, dem Wandel in der Finanzverwaltung bis hin zum Datenschutz im E-Commerce – wir blicken zurück auf zwei spannende Tage mit wertvollen Beiträgen und tollen Gästen zu topaktuellen Themen beim Felix1-roundtable Ende August in Warnemünde. In den vergangenen Jahren hat kaum ein Bereich solch ein rasantes Wachstum hingelegt wie die […]

Weiterlesen

Termine

Visit link for upcoming event. Link für kommendes Event besuchen.

Das war die neueste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, genießt die letzten Sonnenstrahlen und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

besonders in Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, die eigenen Zahlen im Griff zu behalten 👀 Als Händler:in musst du wissen: Welche Produkte sind meine Topseller – und welche bringen mir den meisten Gewinn? 📈 Wie hoch sind meine Kosten wirklich – und welche Umsätze tragen am meisten dazu bei, diese Kosten zu stemmen? Wie viel Lagerplatz verschenke ich an sogenannte „Slowmover“, die sich seit geraumer Zeit einfach nicht verkaufen lassen? Genau darüber sprachen Saravanan und Nadja in der letzten Thanks for Shopping!-Folge vor der Sommerpause ⛱️ mit ihrem Gast Florian Beck von Bergen Logistics: Logistik und Logistik-Tools für Onlineshops, die euer Business noch effizienter machen 🔝.

Seit einer Weile baut TikTok die eigenen E-Commerce-Aktivitäten aus und macht Amazon nun wirklich Konkurrenz: Die beliebte Videoplattform hat vergangene Woche ein eigenes Same-Day-Fulfillment-Service in Großbritannien gelauncht: ‚Fulfilled by TikTok‘. Wird TikTok bald zum Amazon der nächsten Generation? Wie das hauseigene Fulfillment-Programm aussieht, könnt ihr hier lesen. Ob und wann der Service auch auf andere europäische Länder ausgedehnt werden soll, bleibt abzuwarten.

Außerdem: Welche Trends 2023 konnten sich durchsetzen und behaupten? Und ist durch die stetige Weiterentwicklung von KI und Automatisierungsbestreben mit einem nachhaltigen Wandel des E-Commerce zu rechnen? Diesen und weiteren Fragen ist unser Redakteur Fatih nachgegangen und hat sich an eine erste Auswertung gemacht.

Seid ihr bereit? 😎 Dann los! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Konkurrenz für Amazon Prime: TikTok launcht eigenes Same-Day-Fulfillment-Service in Großbritannien ‚Fulfilled by TikTok‘ 

Nachdem das Videoportal vergangenen Monat bereits die Shopping-Funktion ins Leben gerufen hat, geht das Unternehmen nun einen Schritt weiter und launcht ab November das hauseigene Fulfillment-Programm in Großbritannien. Unter dem Namen „Fulfilled By TikTok“ (kurz: FBT), wird es für Händler:innen „einfacher denn je“, auf der Plattform Produkte zu verkaufen, wie das Unternehmen diese Woche bekannt […]

Weiterlesen

E-Commerce Trends 2023 – fynax blickt auf das Jahr

Weiterlesen

Dropshipping als E-Commerce-Geschäftsmodell

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Die chinesischen Händler haben digitale Marktplätze erschaffen, auf denen sie sehr aggressiv und schlau ihre Produkte bewerben. Sie produzieren schneller, sind besser mit den Kunden vernetzt und bieten oft ein besseres Kauferlebnis.“

– E-Commerce-Experte Jeffrey Towson. Warum er im chinesischen E-Commerce eine Chance sieht, hat er den Kolleg:innen vom manager-magazin erzählt.

Was sonst noch
wichtig war

Fast-Fashion aus China: Temu und Shein expandieren aggressiv nach Europa und in den USA.

Gesetzgebung: Neue Vorschriften für Sonnencreme, Tabak und Leuchtstofflampen.

Ebay-Studie: Kleine Händler:innen profitieren vom Verkauf in strukturschwachen Regionen.

Paypal USD (PYUSD): PayPal launcht unternehmenseigene Kryptowährung.

Hellofresh: steigert operativen Gewinn im zweiten Quartal.

Einzelhandel: Kräftiges Minus im Onlinehandel.

Aliexpress-Studie: Europa zeigt sich offen für Chinas AliExpress.

Das war eine weitere Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

es ist Urlaubszeit!🌞⛱🌡 Für einige geht sie vielleicht gerade zu Ende, für andere steht sie noch bevor, wieder andere sind gerade mittendrin. Zu welcher Gruppe ihr auch gehört: Wir hoffen, ihr hattet oder habt die Gelegenheit, eure inneren Akkus 🔋 wieder aufzuladen und durchzuatmen.

Bis wir unseren ersten Urlaubs-Cocktail 🍹 am Pool schlürfen werden, dauert es noch ein Weilchen. Daher fangen wir auch gleich an: Unser fynax-Team war in Bremen beim Logistik E-Commerce Camp. Dort gaben fynax-Leiter Saravanan Sundaram und Zoll-Experte Markus Bitzer wichtige Insights zum Thema grenzüberschreitender Online-Handel, insbesondere mit Hinblick auf Zollvorschriften.

Unsere Steuerstudie „EU-Umsatzssteuerreform im Online-Handel“ ist weiterhin online! Wenn ihr Online-Händler:in seid und noch nicht daran teilgenommen habt, könnt ihr dies hier tun. Ansonsten freuen wir uns auch, wenn ihr unsere Studie weiterleitet! Jeder Datensatz zählt und hilft uns, unsere Studie repräsentativer zu machen!

Und wusstet ihr, dass ihr Geld verdienen könnt, ohne Steuern zu zahlen? 🧐 Auf unserem TikTok-Channel erklärt euch Saravanan, wie das geht.

Also seid ihr bereit? Let’s go! 🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
News

Effiziente Logistik als Erfolgsfaktor für den E-Commerce

fynax auf dem Logistik E-Commerce Camp Bremen Logistik – einfach nur ein notwendiges Übel im Handel? Viele Online-Händler:innen unterschätzen den Erfolgsfaktor einer gut funktionierenden Logistik im eigenen Unternehmen. Daher ist es umso wichtiger, dieses Erfolgspotential mit best practice-Prozessen zu optimieren. Am 06. Juli versammelten sich Branchen-Expert:innen aus dem Online-Handel beim diesjährigen Logistik E-Commerce Camp in […]

Weiterlesen

Wachstumschancengesetz: Neue Impulse für wirtschaftliches Wachstum und steuerliche Entlastung

Weiterlesen

Digital Services Act: Amazon wehrt sich gegen verschärfte Einstufung

Weiterlesen

Podcastfolge
des Monats

Der E-Commerce ist die Chance zum Einstieg in die Businesswelt – geringe Einstiegshürden und hohe Skalierbarkeit! 🔝🚀 Und genau diese Chance hat Kilian Sell genutzt und eigentlich sogar aus der Not heraus seine Amazon-Beratung AMZManager gegründet. „Ich dachte, ich muss etwas Cooles auf den Markt bringen. Und dann habe ich verstanden, ich bediene einfach die Nachfrage auf Amazon!“, erzählt Kilian unseren Podcasthosts Nadja Müller und Saravanan Sundaram. Wie Seller die Kund:innenreise optimieren können und warum Werbung auch auf Amazon immer wichtiger wird, das hört ihr in der heutigen Folge „Thanks for Shopping!“.

Jetzt den neuesten Podcast anhören

Gut gesagt

„Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, musst du auf der einen Seite global denken, aber lokal handeln und auf das eingehen, was deine Kunden wollen.“

FinTech-Expertin Miriam Wohlfarth von Banxware

Foto ©: Markus C. Hurek

Branchengeflüster

📣 𝐖𝐢𝐫𝐝 𝐕𝐢𝐃𝐀 𝐯𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐨𝐛𝐞𝐧?

Ende Juni hat das EU-Parlament zwei Änderungsvorschläge zum Richtlinienentwurf für die Initiative „VAT in the Digital Age“ (ViDA) veröffentlicht, unter anderem soll die Änderungen zur #platformeconomy auf den 01.01.2026 bzw. 01.01.2027 verschoben werden.

Was sonst noch
wichtig war

BGH Entscheidung: Marke „Black Friday“ muss gelöscht werden.

EuGH-Urteil: Folgen zur Widerrufsbelehrung für den Onlinehandel.

Social-Media-Studie: Diese Branchen dominieren auf Tiktok und Instagram.

Betrug im Online-Handel: KI rettet Hunderte Millionen Dollar.

Amazon-Klage: Der Online-Riese geht gegen die strengere Wettbewerbsaufsicht vor.

Umsatzminus nach Inflation: Händler:innen rechnen mit sinkenden Umsätzen.

Meta verliert vor dem EuGH: Kartellamt darf Datenschutz prüfen.

E-Commerce: Umsätze in Deutschland fallen weiter.

Videoüberwachung mit Gesichtserkennung: Britische Supermärkte gehen mit Gesichtserkennung auf Jagd nach Ladendieben.

Hinter den Kulissen

Tim Hütte im fynax-Interview.

Titelbild des Highlightbeitrags.
Interview

„Seit unserem Fokus auf den Online-Handel, können wir einen großen Zulauf von jungen Mitarbeitern verzeichnen.“ – Tim Hütte im fynax-Interview

Erst Steuerassistent, jetzt Team Lead im Bereich E-Commerce. Tim Hütte erzählt uns im fynax-Interview, warum der Fokus auf den Online-Handel strategisch wichtig war, weshalb auch Quereinsteiger in Steuerkanzleien durchstarten können und worauf man bei der Beratung von E-Commerce Unternehmen besonders achten sollte. Welche Rolle nimmst du im Unternehmen ein? Ich bin in der Kanzlei ETL […]

Weiterlesen

Das war die sechste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“. Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder. Bis dahin, seid mutig und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft