Falls diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, gehe bitte zur Online-Version
So geht E-Commerce. - Der fynax Newsletter

Liebe Leser:innen,

das neue Jahr ist da und mit ihm gleich mehrere wichtige Neuigkeiten für alle Online-Händler:innen unter euch! Nachdem wir uns in unserem letzten Newsletter mit einem Jahresrückblick befasst haben, wollen wir uns in dieser Ausgabe ganz der Zukunft des E-Commerce widmen.🕵️‍♀️ Deshalb haben wir für euch die wichtigsten Meldungen der Branche ausgewertet, um die Frage zu beantworten, welche E-Commerce-Trends das Jahr 2024 bestimmen werden.💡🌍

Außerdem haben wir uns verstärkt mit der Thematik Kund:innenrezensionen beschäftigt und für euch ausgearbeitet, wie ihr mit euren Bewertungen am besten umgehen und mit deren Hilfe sogar Schritt für Schritt euer E-Business verbessern könnt. In diesem Jahr haben wir uns aber auch zur Aufgabe gemacht, euch einmal monatlich kurz und kompakt auf die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce hinzuweisen – informiert euch hier zu unseren Top-Meldungen, kommenden Trends und Entwicklungen in der digitalen Handelswelt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und einen guten Start ins neue Jahr!🚀

Unsere Highlights
des Monats

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Geliebt, gekauft, bewertet: Mit Kund:innenbewertungen zum Erfolg

Ob Jogginganzug, Zimmerlampe oder Kopfhörer – auf einschlägigen Plattformen wie etwa Amazon oder eBay gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Und mit nur ein paar Klicks ist die Ware auch schon bestellt. Da man die Produkte selbst nicht angreifen und ausprobieren kann, sind Kund:innenbewertungen quasi Ersatz für das Look & Feel der Ware […]

Weiterlesen

Die E-Commerce-Trends für das Jahr 2024

Weiterlesen

Top-Meldungen, Trends und Durchbrüche in der digitalen Handelswelt

Weiterlesen

Gut gesagt

„Am Anfang ging es beim E-Commerce wirklich darum, Massenprodukte so billig wie möglich online zu stellen. Jetzt bewegen wir uns in die aufregendere Phase des E-Commerce, wo es um emotionale Produkte geht – die Dinge, die die Menschen wirklich schätzen.“

– Jason Goldberg, Gründer und CEO, Fab.com

Was sonst noch
wichtig war

Galaxus Deutschland: Online-Händler verzeichnet im Geschäftsjahr 2023 eine Umsatzsteigerung von 57 Prozent.

Amazons Alexa: Sprachassistent soll natürliche Konversation und Nutzung im Auto ermöglichen.

Digitalverband Bitkom: Digitalbranche wird 2024 ein Umsatzanstieg von 4,4, Prozent prognostiziert.

DHL, Hermes & DPD: Bundesweite Protestaktionen sorgen für punktuelle Verzögerungen.

Inflation hält an: Verbraucher:innenpreise erneut gestiegen

Amazon: Senkung der Retourequoten im Modebereich durch Verwendung von KI-Tools.

Victoria´s Secret: Unternehmen nutzt Google-KI für seinen Online-Shop.

Deutsche Unternehmen: Verstärkte Suche nach Mitarbeiter:innen mit KI-Erfahrung.

Netto: Discounter stellt erstes KI-basiertes „Pick & Go“ Smartkonzept in einer Filiale vor.

EU-Kommission: Brüssel will mit „Selbstverpflichtungsinitiative“ gegen Cookie-Banner vorgehen.

ChatGPT: OpenAI stellt Anwendungen in eigenem GPT-Store zur Verfügung.

Französische Post: Umkleidekabinen in Postfilialen sollen Retouren einfacher und schneller machen.

Microsoft: Tech-Gigant überholt Apple und wird wertvollstes Unternehmen der Welt.

 

Hinter den Kulissen

Ob die langersehnten Sneaker oder das neue Haushaltsgerät, das man aus einem Drittland bestellt hat – es gibt viele Situationen, in denen man Informationen zum Zoll benötigt, unabhängig ob Händler:in oder Verbraucher:in. Wir haben daher Zollexperten Markus Bitzer und E-Commerce-Steuerberaterin Nadja Müller zum Thema Zoll und Steuern befragt: Welche Regeln gelten denn bei der Verzollung von Internetbestellungen? Welche Steuern muss ich als Händler:in im Zielland bezahlen? Und was sind die größten Stolpersteine bei der Verzollung und wie vermeidet man sie? Hier geht´s zum Exklusiv-Interview!

Titelbild des Highlightbeitrags.
E-Commerce

Zoll und Steuern: Vorsicht beim grenzüberschreitenden Handel

Ob die langersehnten Sneaker oder das neue Haushaltsgerät, das man aus einem Drittland bestellt hat – es gibt viele Situationen, in denen man Informationen zum Zoll benötigt, unabhängig ob Händler:in oder Verbraucher:in. Wir haben daher Zollexperten Markus Bitzer und E-Commerce-Steuerberaterin Nadja Müller zum Thema Zoll und Steuern befragt: Welche Regeln gelten denn bei der Verzollung […]

Weiterlesen

Das war die erste Ausgabe unseres Newsletters „So geht E-Commerce“ in diesem Jahr! Wir hoffen, ihr hattet beim Lesen genauso viel Spaß wie wir beim Schreiben.

Wir wünschen euch einen möglichst stressfreien Start in diesen Mittwoch. Wenn ihr wollt, dann lesen wir uns in vier Wochen wieder.

Bis dahin, bleibt gesund, trinkt genug Wasser und passt auf euch auf!

Eure fynax-Redaktion


Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Schreibt uns gern eine Mail. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Gefällt euch dieser Newsletter? 🥳 Dann leitet diese Mail gern weiter.

Wenn euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt ihr ihn hier abonnieren.

fynax ist eine Marke der felix1.de AG StBG

felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft

Mauerstraße 86-88
10117 Berlin

Email: kontakt@fynax.io

Tel: +49 30 2264 3002

Vorsitzender des Aufsichtsrates
RA Bernd Hollmann

Vorstand
WP/StB Rainer Mößner
StB Marc Müller
WP/StB Dr. Andreas Nottmeier

Registereintrag
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 158418 B

Umsatzsteuer-Identifikationsummer
DE256502007

Zuständige Steuerberaterkammer
Steuerberaterkammer Berlin, Sitz Berlin


© felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft